Streit mit In­ves­tor Has­tor geht in die nächs­te Run­de

Gram­mer-Chef will doch nicht zu­rück­tre­ten

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wirtschaft -

(dpa) - Im Macht­kampf beim Au­to­zu­lie­fe­rer Gram­mer mit der In­ves­to­ren­fa­mi­lie Has­tor hat Vor­stands­chef Hart­mut Mül­ler we­ni­ge Ta­ge vor ei­ner wich­ti­gen Ge­richts­ent­schei­dung und der Haupt­ver­samm­lung jetzt doch ei­nen Rück­tritt aus­ge­schlos­sen.

„Ich den­ke na­tür­lich nicht dar­an, zu­rück­zu­tre­ten. Um das ganz klar zu sa­gen. Ein Rück­tritt löst das Pro­blem nicht“, sag­te Mül­ler der „Au­to­mo­bil­wo­che“. Er wür­de nie die Zu­kunft von 15 000 Mit­ar­bei­tern in Ge­fahr brin­gen. An­fang Mai hat­te Mül­ler we­gen des Macht­kampfs mit der Fa­mi­lie Has­tor noch sei­nen Rück­tritt an­ge­bo­ten. „Wenn ich das Pro­blem sein soll­te, ist das ganz schnell lös­bar: Dann tre­te ich zu­rück“, sag­te Mül­ler dem „Han­dels­blatt“. Zu­nächst wol­le er aber wis­sen, wel­chen Plan der In­ves­tor Has­tor für den baye­ri­schen Sitz­her­stel­ler ha­be.

Vor we­ni­gen Ta­gen war ein Ver­mitt­lungs­ver­such der baye­ri­schen Wirt­schafts­mi­nis­ter Il­se Ai­g­ner (CSU) ge­schei­tert. Bei ei­nem Kri­sen­tref­fen sa­ßen zwar erst­mals al­le Be­tei­lig­ten an ei­nem Tisch. Ein greif­ba­res Er­geb­nis gab es aber nicht.

Haupt­pro­blem: Das Ver­hält­nis der Has­tors zum größ­ten Gram­merKun­den Volks­wa­gen ist ge­stört, weil die Has­tor-Fir­men­grup­pe Prevent die Bän­der bei VW in Wolfs­burg und Em­den im ver­gan­ge­nen Au­gust mit ei­nem Lie­fer­stopp zum Still­stand ge­bracht hat­te. Bei Gram­mer hal­ten die Has­tors 20 bis 25 Pro­zent der Ak­ti­en und wol­len nun Mül­ler ab­lö­sen und den Auf­sichts­rat mit ei­ge­nen Leu­ten be­set­zen. Die Ent­schei­dung soll auf der Haupt­ver­samm­lung am 24. Mai in Am­berg fal­len.

Züng­lein an der Waa­ge könn­te der chi­ne­si­sche Kon­zern Ning­bo Ji­feng sein, der sich kürz­lich rund elf Pro­zent an Gram­mer ge­si­chert hat­te. Da da­durch der Ein­fluss der Has­tor-Fa­mi­lie sinkt, geht die­se ju­ris­tisch ge­gen die­se Ak­ti­en­aus­ga­be vor. Das Land­ge­richt Nürn­berg-Fürth hat­te den Weg für den Ein­stieg der Chi­ne­sen frei ge­macht. Am Di­ens­tag soll die Ent­schei­dung fal­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.