„Zoff­voices“be­geis­tern das Pu­bli­kum

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Hagnau -

(clp) - Ein be­son­de­res Mu­sik-Er­leb­nis wur­de dem Pu­bli­kum am Sams­tag im Gwand­haus ge­bo­ten. Die „Zoff voices“aus Kon­stanz prä­sen­tier­ten ein über­aus ge­lun­ge­nes Kon­zert, wel­ches vom Pu­bli­kum stür­misch ge­fei­ert wur­de. Glas­kla­re, zar­te, lei­se Tö­ne durch­ström­ten das Gwand­haus, als der Chor mit dem Ka­non „Do­na no­bis pa­cem“das Pro­gramm er­öff­ne­te.

Manch­mal be­glei­tet von ei­nem schlich­ten Key­board, ge­spielt von Chor­lei­ter Dirk Wer­ner, spie­gel­ten die Lie­der die gan­ze Band­brei­te der Ge­fühls­welt wi­der. Stimm­ge­wal­tig kam „Don’t gi­ve up“da­her, ro­ckig folg­ten „Hel­pless­ly Ho­ping“und „Ba­by, one mo­re Ti­me“.

„Ist Ih­nen heiß? Es wird noch viel hei­ßer”, kün­dig­te Mo­de­ra­to­rin Ju­lia Fuchs an, die auch ei­ni­ge So­li sehr sou­ve­rän ab­sol­vier­te. Nach­denk­lich, trau­rig kam das spa­ni­sche „Hi­jo de la Lu­na“da­her, eben­so wie „Ma­jor Tom“, der ul­ti­ma­ti­ve Welt­raum­song der Hoch­zei­ten der Neu­en Deut­schen Wel­le. Mit vol­lem Ein­satz und vol­ler En­thu­si­as­mus di­ri­gier­te Dirk Wer­ner sei­ne Mä­dels, die ihm ger­ne folg­ten.

Das Zu­sam­men­spiel zwi­schen Di­ri­gent und Chor er­folg­te pro­blem­los, ge­paart mit ei­ner Leich­tig­keit, die nicht so leicht zu ha­ben ist. Die A-ca­pel­la-Songs be­wie­sen die herr­li­che Rein­heit der Stim­men, die bei al­len Lie­dern zu hö­ren war. „Gre­en­wood Tree“, „Space Od­di­tiy“und „You can’t hur­ry Love“sorg­ten für kräf­ti­gen Bei­fall vom Pu­bli­kum. „Das war ein tol­les Kon­zert“, sag­te ei­ne Be­su­chern be­geis­tert. Es hät­ten le­dig­lich ein paar Gäs­te mehr den Weg zu die­sem Aus­nah­me­kon­zert fin­den dür­fen.

FO­TO: CLP

Die „Zoff­voices“be­geis­ter­ten das Pu­bli­kum am Sams­tag­abend im Ha­gnau­er Gwand­haus mit flot­ten Tö­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.