Ho­lo­caust­leug­ner Mah­ler in Un­garn fest­ge­nom­men

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Nachrichten & Hintergrund -

(dpa) - Der nach Un­garn ge­flüch­te­te Ho­lo­caust­leug­ner Horst Mah­ler ist von den dor­ti­gen Be­hör­den fest­ge­nom­men wor­den. Der 81-Jäh­ri­ge sei am Mon­tag um 13.45 Uhr in der west­un­ga­ri­schen Grenz­stadt So­pron in Ge­wahr­sam ge­nom­men wor­den, teil­te die un­ga­ri­sche Po­li­zei am Mon­tag auf ih­rer Web­sei­te mit. Wei­te­re Ein­zel­hei­ten nann­te sie nicht. Über die Fest­nah­me hat­te es zu­nächst wi­der­sprüch­li­che In­for­ma­tio­nen ge­ge­ben.

Mah­ler hat­te seit 2009 in der Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Bran­den­burg/Ha­vel ei­ne zehn­jäh­ri­ge Frei­heits­stra­fe we­gen Volks­ver­het­zung und Leug­nung des Ho­lo­caust ver­büßt. Im Som­mer 2015 er­hielt er we­gen ei­ner schwe­ren Erkrankung Haft­ver­scho­nung. En­de ver­gan­ge­nen Jah­res hob das Ober­lan­des­ge­richt Bran­den­burg die Aus­set­zung der Rest­stra­fe zur Be­wäh­rung auf, weil Mah­ler im Ge­fäng­nis wei­te­re rechts­ex­tre­me Straf­ta­ten be­gan­gen ha­ben soll. Der Rechts­ex­tre­mist trat aber im April trotz La­dung die Fort­set­zung der Haft nicht an und tauch­te ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.