Air­bus-Pro­jekt­lei­ter spricht über Gra­vi­ta­ti­ons­wel­len

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Bodenseekreis -

(sz) - Der Lei­ter des Pro­jekts LTP bei Air­bus De­fen­se and Space, Rü­di­ger Gerndt, hält im Zu­ge der Star-Trek-Aus­stel­lung am Mitt­woch, 17. Mai, im Dor­nier-Museum ei­nen rund 60-mi­nü­ti­gen Vor­trag über die Be­deu­tung von Gra­vi­ta­ti­ons­wel­len und die ex­tre­men tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen, de­ren Rea­li­sie­rung heu­te die di­rek­te Ver­mes­sung von Gra­vi­ta­ti­ons­wel­len mög­lich macht. Be­ginn ist um 18.30 Uhr. Der Ein­tritt ist frei.

Gra­vi­ta­ti­ons­wel­len sind ein Phä­no­men, das mit­tels der Gra­vi­ta­ti­ons­theo­rie Al­bert Ein­steins, der All­ge­mei­nen Re­la­ti­vi­täts­theo­rie, von ihm schon 1916 vor­her­ge­sagt wur­de. Ein­stein stuf­te je­doch die Ef­fek­te der Gra­vi­ta­ti­ons­wel­len we­gen ih­rer äu­ßerst ge­rin­gen Grö­ße als un­mess­bar ein, wo­mit er zu­nächst Recht be­hielt.

100 Jah­re spä­ter gab je­doch im Fe­bru­ar 2016 die For­scher­grup­pe am erd­ge­bun­de­nen Gra­vi­ta­ti­ons­wel­lenOb­ser­va­to­ri­um LIGO die ers­te di­rek­te Ver­mes­sung von Gra­vi­ta­ti­ons­wel­len be­kannt. Im Ju­ni 2016 folg­te ei­ne Grup­pe Wis­sen­schaft­ler mit der Ver­öf­fent­li­chung, dass mit ei­nem in ei­nem Or­bit um die Son­ne sta­tio­nier­ten Er­pro­bungs­mo­dell ei­nes welt­raum­ge­stütz­ten Ob­ser­va­to­ri­ums, dem „LI­SA Tech­no­lo­gy Pa­cka­ge“, un­er­war­tet gute Er­geb­nis­se er­zielt wur­den. Die wis­sen­schaft­li­chen Mess­da­ten be­wei­sen die Mög­lich­keit des Baus ei­nes Gra­vi­ta­ti­ons­wel­lenOb­ser­va­to­ri­ums na­mens „LI­SA“auch im Welt­raum.

Das LI­SA-Er­pro­bungs­mo­dell „LI­SA Tech­no­lo­gy Pa­cka­ge“(LTP) wur­de von Air­bus De­fence and Space in Im­men­staad als Haupt­auf­trag­neh­mer ent­wi­ckelt, ge­baut und ge­tes­tet. Sein Start er­folg­te am 3. De­zem­ber 2015.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.