Angst-The­men ge­las­se­ner an­ge­hen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Meinung & Dialog - Frie­de­ri­ke Höhn­dorf, Alex­an­der Kainz,

Zum In­ter­view „Ängs­te der El­tern ha­ben zu­ge­nom­men“(17.5.): Nach mei­ner Be­ob­ach­tung als Trai­ne­rin und Be­ra­te­rin von jun­gen El­tern sind die­se heu­te tat­säch­lich we­ni­ger ent­spannt in vie­len The­men, wie zum Bei­spiel ge­sun­des Es­sen, Leis­tung (Schu­le) und Me­di­en. Ei­ner­seits wä­ren sie ger­ne die ziem­lich bes­ten Freun­de ih­rer Kin­der, an­de­rer­seits wird ängst­lich dar­auf ge­schaut, ob der Nach­wuchs im Ver­gleich mit an­de­ren Kin­dern (und da­mit auch den El­tern) gut da­steht. Kin­der brau­chen viel Auf­merk­sam­keit. Da nach Un­ter­su­chun­gen 70 Pro­zent der el­ter­li­chen Auf­merk­sam­keit dem stö­ren­den Ver­hal­ten vor­be­hal­ten ist, taugt je­des „wich­ti­ge The­ma“her­vor­ra­gend, um Auf­merk­sam­keit zu be­kom­men oder in Macht­kämp­fe ein­zu­stei­gen. Wenn El­tern die­se Zie­le kind­li­chen Ver­hal­tens ken­nen und ent­schlüs­seln, kön­nen sie die­se Angst-The­men ge­las­se­ner an­ge­hen und man­ches er­le­digt sich dann von selbst.

Un­ver­ges­sen

Bi­be­rach Zu „Ab­schied von Da­liah La­vi“(5.5.): Mit dem Tod von Da­liah La­vi ver­lie­ren die Karl-May-Film­freun­de wie­der ei­nen ih­rer gro­ßen Stars aus den Ver­fil­mun­gen der 1960er-Jah­re. Un­ver­ges­sen ih­re Rol­le als Pa­lo­ma – die wei­ße Tau­be ne­ben Pier­re Bri­ce und Lex Bar­ker im Film Old Shat­ter­hand. In un­se­ren Her­zen wird sie nie ster­ben!

Leut­kirch

Lie­be Le­se­rin­nen, lie­be Le­ser,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.