Con­fed Cup: Mit Wa­gner, oh­ne Go­mez

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

(dpa/SID) - Joa­chim Löw macht aus der WM-Ge­ne­ral­pro­be ein Me­ga-Ex­pe­ri­ment. Mit sechs Neu­lin­gen, dar­un­ter dem 29 Jah­re al­ten San­dro Wa­gner der TSG Hof­fen­heim, tritt die deut­sche Na­tio­nal­mann­schaft beim Con­fed Cup in Russ­land (17. Ju­ni bis 2. Ju­li) an. Der Bun­des­trai­ner no­mi­nier­te am Mitt­woch ne­ben Wa­gner erst­mals auch Lars St­indl (Mön­chen­glad­bach), Mar­vin Plat­ten­hardt (Her­tha), Ke­rem De­mir­bay (Hof­fen­heim), Amin You­nes (Ams­ter­dam) und Die­go Dem­me (Leip­zig) für das Tur­nier. Ne­ben fast al­len Welt­meis­tern feh­len auch Mar­co Reus von Bo­rus­sia Dort­mund und der aus Un­lin­gen stam­men­de Wolfs­bur­ger Tor­jä­ger Ma­rio Go­mez.

„San­dro Wa­gner hat ei­ne an­de­re Art und Wei­se zu spie­len“, er­klär­te Löw. Der Hof­fen­hei­mer brin­ge „ei­ne be­son­de­re No­te“in das Ge­sche­hen: „Er hat in den letz­ten zwei Jah­ren in der Bun­des­li­ga vie­le To­re er­zielt.“Wa­g­ners Hof­fen­hei­mer An­griffs­kol­le­ge De­mir­bay hät­te auch für die tür­ki­sche Na­tio­nal­mann­schaft spie­len kön­nen, soll­te er beim Con­fed Cup zum Ein­satz kom­men, wür­de er sich aber beim DFB fest­spie­len. Der frü­he­re Glad­ba­cher You­nes spiel­te mit Ajax Ams­ter­dam in der Eu­ro­pa Le­ague groß auf und schaff­te es bis ins Fi­na­le ge­gen Man­ches­ter Uni­ted am 24. Mai. Plat­ten­hardt ist der Frei­sto­ß­ex­per­te von Her­tha BSC, St­indl über­zeug­te als An­kurb­ler und Tor­schüt­ze bei Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach. Dem­me spielt im de­fen­si­ven Mit­tel­feld von RB Leip­zig. Er ist ne­ben Plat­ten­hardt die wohl größ­te Über­ra­schung.

Reus sag­te we­gen feh­len­der Er­ho­lungs­pau­sen nach meh­re­ren schwe­ren Ver­let­zun­gen ab. Ne­ben dem 27Jäh­ri­gen und Go­mez feh­len in Russ­land ar­ri­vier­te Welt­meis­ter wie Ma­nu­el Neu­er, Tho­mas Mül­ler, To­ni Kroos, Me­sut Özil, Je­ro­me Boateng oder Mats Hum­mels. Löw hat den Con­fed Cup zum „Per­spek­tiv­tur­nier“er­klärt. Nur drei Spie­ler aus der Welt­meis­ter-Mann­schaft von 2014 wer­den da­her mit­rei­sen: Ju­li­an Drax­ler, Mat­thi­as Gin­ter und Sh­ko­dran Musta­fi.

Den auch von Löw eher un­be­lieb­ten Con­fed Cup nann­te der Bun­des­trai­ner „ei­ne Zwi­schen­sta­ti­on, wo wir un­se­re Er­fah­run­gen ma­chen. Die WM ist das al­ler­größ­te Tur­nier.“Er ver­sprach aber,: „Ab dem 4. Ju­ni wer­den wir uns genau­so pro­fes­sio­nell vor­be­rei­ten, wie wir das im­mer vor den Tur­nie­ren ge­tan ha­ben“. Das Feh­len zahl­rei­cher Stars dürf­te beim WM-Gast­ge­ber Russ­land und dem Welt­ver­band FIFA auf we­nig Ge­gen­lie­be sto­ßen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.