TuS und Kluft­ern müs­sen ban­gen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport -

(stt) - Vier Spiel­ta­ge vor Sai­son­en­de sieht die La­ge für den TuS Im­men­staad und den FC Kluft­ern al­les an­de­re als ro­sig aus. Den Auf­stei­ger TuS Im­men­staad tren­nen ak­tu­ell acht Punk­te von ei­nem Nicht­ab­stiegs­platz. Für den FC Kluft­ern ist die Hür­de zum Klas­sen­er­halt mit der­zeit nur ei­nem Zäh­ler Dis­tanz nied­ri­ger.

Die Im­men­staa­der, die in der Vor­wo­che beim SV Or­sin­gen-Nen­zin­gen mit 3:1 sieg­ten, emp­fan­gen am Sonn­tag (15 Uhr) mit dem SV Deg­gen­hau­ser­tal ei­nen der Kon­kur­ren­ten um den Ver­bleib in der Be­zirks­li­ga. Die Hei­che­leElf will den Schwung und die Mo­ti­va­ti­on aus die­sem Er­folg in die Par­tie mit­neh­men. „Wir ha­ben nur noch ei­ne theo­re­ti­sche Chan­ce auf den Klas­sen­er­halt und spie­len un­be­küm­mert auf“, sagt Cle­mens Mül­ler, Vor­sit­zen­der beim TuS Im­men­staad, der mit mi­ni­mum fünf Ab­stei­gern rech­net.

Der FC Kluft­ern emp­fängt am Sonn­tag (15 Uhr) den SV Or­sin­genNen­zin­gen, der zu­letzt im Heim­spiel ge­gen den Ta­bel­len­vor­letz­ten TuS Im­men­staad mit 1:3 To­ren „Ein rich­tungs­wei­sen­des Spiel“, sagt Tho­mas Rau­ber, Spre­cher beim FC Kluft­ern. „Wir brau­chen drei Punk­te, sonst wird es fa­tal für uns.“Sei­ne Elf soll „auf Sieg spie­len und bis zum Sai­son­en­de die wö­chent­li­chen Haus­auf­ga­ben er­le­di­gen“. Spie­ler­coach In­go Ba­ckert nimmt mit Knie­pro­ble­men auf der Trai­ner­bank Platz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.