Wahl­kampf nimmt Fahrt auf

Schulz sieht SPD als stärks­te Par­tei – See­ho­fer ver­spricht „wuch­ti­ge“Steu­er­sen­kung

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Erste Seite -

SCHWEINFURT/SCHWARZENFELD (dpa/sz) - Noch re­gie­ren CDU und SPD ge­mein­sam in Ber­lin, noch sind es über vier Mo­na­te bis zur Bun­des­tags­wahl, doch der Wahl­kampf kommt be­reits jetzt in Schwung.

So glaubt Mar­tin Schulz, der Kanz­ler­kan­di­dat der zu­letzt bei drei Land­tags­wah­len un­ter­le­ge­nen SPD, wei­ter an ei­nen Sieg beim Ur­nen­gang En­de Sep­tem­ber. Am Sonn­tag er­klär­te er auf dem Lan­des­par­tei­tag der Bay­ern-SPD in Schweinfurt, die So­zi­al­de­mo­kra­ten hät­ten sich im Ver­gleich zu En­de Ja­nu­ar, als man in Um­fra­gen bei 20 oder 21 Pro­zent ge­le­gen ha­be, ver­bes­sert: „Jetzt lie­gen wir bei 26 oder 27 Pro­zent.“Dies sei na­tür­lich noch nicht ge­nug, aber die SPD tre­te mit der Ent­schlos­sen­heit an, stärks­te Par­tei wer­den zu wol­len. Die von der Uni­on an­ge­dach­ten Steu­er­ent­las­tun­gen kri­ti­sier­te er als un­se­riö­se Wahl­kampf­ge­schen­ke.

CSU-Chef Horst See­ho­fer hat­te am Sams­tag nach ei­ner Vor­stands­klau­sur in Schwarzenfeld mil­li­ar­den­schwe­re Steu­er­sen­kun­gen an­ge­kün­digt. In der neu­en Le­gis­la­tur­pe­ri­ode sol­le es ei­ne „wuch­ti­ge Steu­er­re­form“mit kräf­ti­ger Ent­las­tung der Bür­ger ge­ben, sag­te er.

Ab heu­te tref­fen sich in Mün­chen die Uni­ons­frak­ti­ons­chefs, um sich drei Ta­ge lang den The­men In­ne­re Si­cher­heit und Wirt­schaft zu wid­men. Auch Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) und See­ho­fer wer­den er­war­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.