25-Jäh­ri­ger er­trinkt bei der Ret­tung sei­nes Sohns

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Im Süden -

(rum) - Tra­gi­sches En­de eins Aus­flugs: Ein 25 Jah­re al­ter Mann ist beim Ver­such, sei­nen drei­jäh­ri­gen Sohn im Illmensee zu ret­ten, selbst er­trun­ken. Nach An­ga­ben der Po­li­zei war der 25-jäh­ri­ge Va­ter mit sei­nen drei Kin­dern im Al­ter von fünf, drei und an­dert­halb Jah­ren so­wie ei­ner 21-jäh­ri­gen Be­kann­ten mit ei­nem Tret­boot vom Ost­ufer aus auf den See hin­aus­ge­fah­ren. Et­wa 100 Me­ter vom Ufer ent­fernt fiel der drei­jäh­ri­ge Jun­ge in den See. Der Va­ter sprang hin­ter­her, um sei­nen Sohn zu ret­ten. Ein 55jäh­ri­ger Mann sprang vom Ufer aus ins Was­ser und schwamm zum Boot. Dort ge­lang es den bei­den Män­nern, das Kind zu­rück in das Boot zu be­för­dern. Da­bei ging der 25-jäh­ri­ge Va­ter im Was­ser un­ter. Nach et­wa 40 Mi­nu­ten konn­te der ver­miss­te Mann durch Tau­cher der Feu­er­wehr aus Men­gen aus dem See ge­bor­gen wer­den. Nach Maß­nah­men zur Wie­der­be­le­bung wur­de der Mann in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Beim Trans­port starb er. Der Drei­jäh­ri­ge wur­de in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert. Ärz­te stell­ten aber kei­ne Ver­let­zun­gen fest.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.