Schwei­zer bil­li­gen Atom­aus­stieg

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Nachrichten & Hintergrund -

(dpa) - Die Schwei­zer ha­ben sich mit deut­li­cher Mehr­heit für den Atom­aus­stieg und ei­ne stär­ke­re För­de­rung er­neu­er­ba­rer Ener­gi­en aus­ge­spro­chen. 58,2 Pro­zent vo­tier­ten am Sonn­tag bei ei­ner Volks­ab­stim­mung für ein neu­es Ener­gie­ge­setz, wie das Fern­se­hen SRF nach Aus­zäh­lung al­ler Stim­men be­rich­te­te. Das Ge­setz ver­bie­tet et­wa den Bau neu­er Atom­kraft­wer­ke. Die fünf be­ste­hen­den Kraft­wer­ke sol­len am Netz blei­ben, so­lan­ge sie von der Auf­sichts­be­hör­de als si­cher ein­ge­stuft wer­den. Das Ge­setz gilt ab 2018. „Bis das letz­te Atom­kraft­werk ab­ge­schal­tet wird, kann es noch zehn bis 15 Jah­re dau­ern“, sag­te Rolf Wüs­ten­ha­gen, Pro­fes­sor für Ma­nage­ment er­neu­er­ba­rer Ener­gi­en an der Uni­ver­si­tät St. Gal­len. Der Sie­de­was­ser­re­ak­tor in Müh­le­berg wird be­reits 2019 still­ge­legt. Ei­ne Ab­schal­tung al­ler Kraft­wer­ke bis 2029 hat­ten die Schwei­zer im No­vem­ber deut­lich ab­ge­lehnt. Zwei der fünf Kern­kraft­wer­ke, Bez­nau 1 und 2, lie­gen nur we­ni­ge Ki­lo­me­ter hin­ter der Gren­ze Ba­denWürt­tem­bergs. Bez­nau 1, das dienst­äl­tes­te Atom­kraft­werk der Welt von 1969, ist al­ler­dings aus Si­cher­heits­grün­den seit zwei Jah­ren vom Netz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.