B 31: Um­lei­tun­gen wer­den frü­her auf­ge­ho­ben

Ers­te Frei­ga­be heute – Auf­fahrt von Meersburg folgt vor­aus­sicht­lich erst in der kom­men­den Wo­che

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Bodenseekreis - www.bau­stel­len-bw.de

(sz) - Ei­ne gu­te Nach­richt für Au­to­fah­rer in der Re­gi­on: Die we­gen Er­hal­tungs­maß­nah­men an der B 31 im Be­reich von Uhldingen-Mühlhofen und Meersburg ein­ge­rich­te­ten Um­lei­tun­gen wer­den zu ei­nem gro­ßen Teil be­reits im Lau­fe des heu­ti­gen Diens­tags wie­der auf­ge­ho­ben.

„Dank der güns­ti­gen Wit­te­rung und dem über­aus gro­ßen Ein­satz der aus­füh­ren­den Bau­fir­men kann der Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Über­lin­gen deut­lich frü­her als ur­sprüng­lich ge­plant wie­der auf der B 31 fah­ren“, heißt es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung des Re­gie­rungs­prä­si­di­ums.

Al­ler­dings kön­nen we­gen der lau­fen­den Ar­bei­ten auf der nörd­li­chen Rich­tungs­fahr­bahn im Bau­ab­schnitt drei – Lärm­schutz­wand bei Meersburg bis Ab­fahrt Stet­ten – die Ab­fahrt von Stet­ten zur B 31 in Fahrt­rich­tung Meersburg erst ab Frei­tag, 26. Mai, be­fah­ren wer­den. Die Auf­fahrt von Meersburg zur B 31 in Fahrt­rich­tung Über­lin­gen kann vor­aus­sicht­lich erst ab 1. Ju­ni be­fah­ren wer­den. Bis da­hin wird der Ver­kehr auf der B 31 in bei­den Rich­tun­gen auf der süd­li­chen Rich­tungs­fahr­bahn ge­führt.

Bit­te um Ver­ständ­nis

Der wei­te­re Bau­ab­lauf sieht vom 26. Ju­ni bis 21. Ju­li Ar­bei­ten im Be­reich der nörd­li­chen Fahr­spur zwi­schen der Lärm­schutz­wand Meersburg und der Ab­fahrt Meersburg („Sa­baK­no­ten“) so­wie As­phal­t­ar­bei­ten im Be­reich Obe­ruhl­din­gen bis Meersburg (Park­platz „Wöl­fe­le“) vor. Hier­für muss der Ver­kehr in Fahrt­rich­tung Über­lin­gen noch­mals um­ge­lei­tet wer­den. Im Be­reich Obe­ruhl­din­gen bis Meersburg Park­platz „Wöl­fe­le“wur­den be­reits ei­ni­ge Ar­bei­ten für die Be­ton­schutz­wand vor­ge­zo­gen in An­griff ge­nom­men. So­weit die­se vor­ge­zo­ge­nen Ar­bei­ten noch nicht ab­ge­schlos­sen sind, wer­den sie nun un­ter Ein­zie­hung des je­wei­li­gen Über­hol­strei­fens un­ter Ver­kehr fer­tig ge­stellt.

Um mög­lichst früh­zei­tig die Voll­sper­rung auf­he­ben zu kön­nen und die Um­lei­tungs­zeit zu mi­ni­mie­ren, sol­len ab 26. Ju­ni zu­erst die Ar­bei­ten in den zwei­s­trei­fi­gen Stre­cken­ab­schnit­ten ge­macht wer­den. Die dann noch aus­zu­füh­ren­den Ar­bei­ten be­schrän­ken sich auf den vier­strei­fi­gen Ab­schnitt beim Park­platz „Wöl­fe­le“. Dort kann der Ver­kehr durch die Bau­stel­le ge­führt wer­den.

Das Re­gie­rungs­prä­si­di­um bit­tet für die Ver­kehrs­ein­schrän­kun­gen um Ver­ständ­nis. Bei der Fest­le­gung des Um­set­zungs­zeit­raums wur­de vor al­lem auch auf den Mes­se- und Fe­ri­en­rei­se­ver­kehr Rück­sicht ge­nom­men. Der Bau­ab­lauf wur­de so­weit op­ti­miert, dass die Ein­schrän­kun­gen für die Ver­kehrs­teil­neh­mer mi­ni­miert wer­den. In­for­ma­tio­nen über die, mit die­ser Bau­maß­nah­me ver­bun­de­nen Ver­kehrs­be­schrän­kun­gen, kön­nen auch im täg­lich ak­tua­li­sier­ten Bau­stel­len in­for­ma­ti­ons­sys­tem (BIS) des Lan­des Ba­den-Würt­tem­berg im In­ter­net ab­ge­ru­fen wer­den un­ter

FO­TO: MAR­VIN WE­BER

Ein gro­ßer Teil der Um­lei­tun­gen, die we­gen der B 31-Sa­nie­rung, ein­ge­rich­tet wur­den, kann be­reits heute auf­ge­ho­ben wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.