Rad­ler ge­ben Mark­dorf ei­ne Vier

ADFC wer­tet Fahr­rad­kli­ma-Test für den Bo­den­see­kreis aus

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Erste Seite - Von Ju­lia Frey­da

ADFC wer­tet Fahr­rad­kli­ma-Test für den Bo­den­see­kreis aus.

MARK­DORF - Leicht ver­schlech­tert hat sich Mark­dorfs Durch­schnitts­no­te im ADFC Fahr­rad­kli­ma­test. Ei­ne glat­te vier – nach Schul­no­ten aus­rei­chend – ha­ben die Teil­neh­mer der Um­fra­ge der Geh­ren­berg­stadt ge­ge­ben. Beim vor­he­ri­gen Test war es noch die No­ten 3,8.

Der Mark­dor­fer Karl Hon­nen, Vor­sit­zen­der des ADFC im Bo­den­see­kreis, sieht die feh­len­den Ve­rän­de­run­gen im Be­reich des Rad­ver­kehrs als ei­nen Grund für die sin­ken­de No­te für Mark­dorf. „Es läuft mit dem Mo­bi­li­täts­kon­zept und dem Ar­beits­kreis Rad­ver­kehr zwar viel im Hin­ter­grund. Aber weil bis­lang we­nig um­ge­setzt wur­de, ent­steht der Ein­druck, dass sich nichts be­wegt“, sagt Hon­nen. Die Durch­schnitts­no­te al­lein sei aber nicht aus­sa­ge­kräf­tig, man müs­se auf die Ant­wor­ten der ein­zel­nen Fra­gen schau­en und mit ähn­lich gro­ßen Städ­ten ver­glei­chen. Für die Ver­ant­wort­li­chen in Po­li­tik und Ver­wal­tung gä­ben die we­ni­ger gut be­wer­te­ten The­men­fel­der wert­vol­le Hin­wei­se auf mög­li­che Ver­bes­se­run­gen.

Po­si­tiv wur­de von den Mark­dor­fer Rad­fah­rern be­wer­tet, dass vie­le Ein­bahn­stra­ßen für Rad­fah­rer ge­öff­net sind, der Win­ter­dienst auf Rad­we­gen gut funk­tio­niert, die We­ge gut aus­ge­schil­dert sind und der Fahr­rad­dieb­stahl kein gro­ßes Pro­blem dar­stellt. Be­son­ders ne­ga­tiv – mit der Schul­no­te fünf – wer­den das Feh­len öf­fent­li­cher Fahr­rä­der und die nicht vor­han­de­ne städ­ti­sche För­de­rung des Rad­fah­rens be­män­gelt. Auch die Füh­rung von Rad­we­gen an Bau­stel­len und die Be­din­gun­gen der Fahr­rad­mit­nah­me im öf­fent­li­chen Nah­ver­kehr wer­den von den Mark­dor­fern schlecht be­wer­tet. Ver­nich­tend fällt das Ur­teil da­zu auch in Fried­richs­ha­fen, Tettnang, Über­lin­gen und Im­men­staad aus. „Die man­gel­haf­ten Be­för­de­rungs­be­din­gun­gen für Fahr­rä­der auf der Süd­bahn und der Bo­den­see­gür­tel­bahn so­wie die feh­len­de Bar­rie­re­frei­heit vie­ler Bahn­hö­fe sind die Ur­sa­che für die­ses Ur­teil“, ist Karl Hon­nen über­zeugt. Für ei­ne Tou­ris­mus­re­gi­on sei dies ei­ne alar­mie­ren­de Be­wer­tung. Mit 133 Teil­neh­mern an der Um­fra­ge blieb die Quo­te in Mark­dorf ge­gen­über 2014 mit 130 fast un­ver­än­dert.

Pro­ble­ma­ti­sche Stel­len in Mark­dorf sieht Hon­nen vor al­lem mit ab­rupt en­den­den Rad­we­gen, et­wa am Bi­schof­schloss und der Bern­hard­stra­ße. Die­se Pro­ble­me sei­en aber be­kannt, ei­ne Lis­te ha­be er be­reits dem In­ge­nieur­bü­ro über­reicht, wel­ches das Mo­bi­li­täts­kon­zept für Mark­dorf er­stellt. Ver­är­gert ist der ADFC-Kreis­vor­sit­zen­de über rück­sichts­lo­se Au­to­fah­rer, die Ge­mein­de­ver­bin­dungs­stra­ßen als Schleich­we­ge nut­zen. „Da er­le­be ich manch­mal brenz­li­ge Si­tua­tio­nen“, be­rich­tet Hon­nen. In an­de­ren Ge­mein­den sei­en die­se für Pkw ge­sperrt, das wün­sche er sich auch für Mark­dorf.

Lö­sung für drei Brenn­punk­te

Bür­ger­meis­ter Ge­org Ried­mann be­dau­ert, dass die Durch­schnitts­no­te sich ver­schlech­tert hat, aber ist im Ver­gleich mit den üb­ri­gen Ge­mein­den zu­frie­den. „Da lie­gen wir in der gol­de­nen Mit­te.“Die feh­len­den Stell­plät­ze für Rä­der sei­en be­kannt. Und auch für drei Brenn­punk­te wür­den bald Lö­sungs­vor­schlä­ge vor­ge­stellt: Die Bus­hal­te­stel­le am BZM, die Kreu­zung B33/Bern­hard­stra­ße und den It­ten­dor­fer Krei­sel. Ei­nem Ver­bot von Pkw auf be­stimm­ten Ver­bin­dungs­we­gen ste­he er of­fen ge­gen­über. Das sei aber Sa­che des Krei­ses. Öf­fent­li­che Rä­der be­wer­tet Ried­mann eben­falls po­si­tiv, sieht dies aber nicht als ei­ne kom­mu­na­le Auf­ga­be. „Wenn das je­mand hier an­bie­ten möch­te, dann fin­det er bei uns of­fe­ne Tü­ren.“

Der ADFC-Fahr­rad­kli­ma-Test ist die größ­te Be­fra­gung zum Rad­fahr­kli­ma welt­weit und wur­de im Herbst 2016 zum sieb­ten Mal ge­macht. Mehr als 120 000 Men­schen stimm­ten ab. 539 Städ­te ha­ben die Min­dest­an­zahl an Stim­men er­reicht und es da­mit in die Wer­tung ge­schafft, im Bo­den­see­kreis sind dies Fried­richs­ha­fen, Mark­dorf, Tettnang, Über­lin­gen und Im­men­staad. Der Test be­stand aus 27 Fra­gen. Be­wer­tet wur­de nach dem Schul­no­ten­prin­zip mit Wer­ten zwi­schen eins und sechs.

FO­TO: DPA

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.