Bay­ern wol­len deut­li­che Re­ak­ti­on

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

(dpa) - Die Bas­ket­bal­ler des FC Bay­ern hof­fen nach der kla­ren Nie­der­la­ge im ers­ten Halb­fi­nal-Du­ell ge­gen Bro­se Bam­berg auf ein be­herz­tes Auf­bäu­men für Par­tie Num­mer zwei. „Ich bin si­cher, dass es ei­ne Re­ak­ti­on ge­ben wird“, sag­te Trai­ner Sa­sa Djordje­vic am Di­ens­tag, zwei Ta­ge vor dem Heim­spiel ge­gen den Ti­tel­ver­tei­di­ger aus Fran­ken. Die Bam­ber­ger hat­ten den Auf­takt des Pres­ti­ge­du­ells mit 82:59 do­mi­niert und Bay­ern teils vor­ge­führt. „Ich den­ke, man kann nicht schlech­ter spie­len“, sag­te Auf­bau­spie­ler An­ton Ga­vel und for­der­te vor der Re­van­che am Don­ners­tag (17.30 Uhr): „Da muss ei­ne kom­plett an­de­re Mann­schaft auf dem Feld ste­hen und die Si­tua­ti­on an­ders an­ge­hen.“

Djordje­vic be­ton­te: „Wir dür­fen kei­ne Angst ha­ben, müs­sen phy­si­scher spie­len, schnel­le­re Ent­schei­dun­gen tref­fen und dür­fen nicht mit an­ge­zo­ge­ner Hand­brem­se auf­tre­ten.“Als „Er­folgs­re­zept“nann­te er das Haupt­run­den-Heim­spiel und den 67:59-Er­folg ge­gen Bam­berg.

Zugleich üb­te der Ser­be hef­ti­ge Kri­tik an den Schieds­rich­tern, die an­geb­lich Ma­ik Zir­bes und Da­ni­lo Bart­hel be­nach­tei­lig­ten. Sei­ner Mei­nung nach wur­den die bei­den im Vier­tel­fi­na­le ge­gen AL­BA Ber­lin und auch in Bam­berg zu oft we­gen Of­fen­siv­fouls zu­rück­ge­pfif­fen. „Man­che Fouls wa­ren nicht da“, mo­nier­te Djordje­vic und be­ton­te, dass die Spie­ler „durch die­se Schieds­rich­terK­ri­te­ri­en be­ein­flusst wer­den“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.