Ägyp­ten bom­bar­diert Is­la­mis­ten in Li­by­en

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Nachrichten & Hintergrund -

(dpa) - Nach dem schwe­ren An­schlag auf Chris­ten in Ägyp­ten mit 29 To­ten fahn­den die Be­hör­den nach den At­ten­tä­tern. Die Tat bei der Stadt Al-Min­ja hat die Ter­ror­mi­liz „Is­la­mi­scher Staat“(IS) für sich re­kla­miert. Drei der et­wa zehn An­grei­fer ei­nes Bus­ses mit kop­ti­schen Chris­ten an Bord sei­en iden­ti­fi­ziert wor­den, be­rich­te­te die Zei­tung „AlSho­rouk“un­ter Be­ru­fung auf ei­ne Qu­el­le der Si­cher­heits­kräf­te.

„Sol­da­ten des Ka­li­fats“hät­ten den Chris­ten ei­nen Hin­ter­halt ge­stellt, teil­ten die IS-Ex­tre­mis­ten am Sams­tag mit. Bei dem An­schlag ei­nen Tag vor Be­ginn des is­la­mi­schen Fas­ten­mo­nats Ra­ma­dan hat­ten am Frei­tag be­waff­ne­te Män­ner ei­nen Bus mit Chris­ten an­ge­grif­fen, die auf dem Weg in ein Klos­ter wa­ren. Ne­ben den 29 To­ten gab es mehr als 20 Ver­letz­te. Ägyp­tens Prä­si­dent Ab­del Fat­tah alSi­si kün­dig­te da­nach Ver­gel­tung an.

Ägyp­ti­sche Flug­zeu­ge grif­fen in der Nacht zum Sams­tag Zie­le in Li­by­en an, von wo die Tä­ter ge­kom­men sein sol­len. Auch Jets der li­by­schen Luft­waf­fe sei­en an dem Ein­satz be­tei­ligt ge­we­sen, mel­de­te die Nach­rich­ten­sei­te Li­bya 24 un­ter Be­ru­fung auf Li­by­ens Ar­mee. In den bom­bar­dier­ten Ge­bie­ten sei­en Ex­tre­mis­ten aus­ge­bil­det wor­den, die an dem At­ten­tat be­tei­ligt ge­we­sen sei­en, er­klär­te der Ar­mee­spre­cher. Au­gen­zeu­gen be­rich­te­ten, Kampf­flug­zeu­ge hät­ten Zie­le in Der­na bom­bar­diert, ei­ner frü­he­ren IS-Hoch­burg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.