FG und Berg II brau­chen ein Wun­der

Fuß­ball-Be­zirks­li­ga: Aulendorf be­strei­tet Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on – SV Kressbronn ge­winnt Der­by

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport - Von Klaus Eich­ler

Der 29. und vor­letz­te Spiel­tag der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga war ein Tag des Ab­schieds. Für die Trai­ner Wolf­gang Jä­ger (SC Un­ter­zeil-Rei­chen­ho­fen), Di­no Sa­ler­no (SV Mo­chen­wan­gen) und Klaus Gimp­le vom TSV Me­cken­beu­ren war es das letz­te Spiel vor hei­mi­schem Pu­bli­kum. Auch der Ab­schied aus der Li­ga nimmt For­men an: Nach heu­ti­gem Stand be­strei­tet die SG Aulendorf die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on, die FG 2010 WRZ und TSV Berg II wä­ren ab­ge­stie­gen.

Bei­de Teams hof­fen noch auf ein Wun­der. Denn nur noch der SV Mai­er­hö­fen-Grü­nen­bach, der den Ab­stiegs­re­le­ga­ti­ons­platz der Lan­des­li­ga-Staf­fel IV aus ei­ge­ner Kraft nicht mehr schaf­fen kann, könn­te den di­rek­ten Ab­stieg der FG 2010 WRZ und des TSV Berg II noch än­dern.

Es soll­te ein wür­di­ger Ab­schied zu Hau­se wer­den für Trai­ner Klaus Gimp­le vom TSV Me­cken­beu­ren im Der­by ge­gen den SV Kressbronn, die Mann­schaft spiel­te aber nicht mit. Mit 0:4 kam Me­cken­beu­ren un­ter die Rä­der. Ste­fan Ei­bler er­öff­ne­te den Tor­rei­gen in der vier­ten Mi­nu­te, in der 27. Mi­nu­te leg­te er das 2:0 nach. Mit ei­nem Dop­pel­schlag kurz vor dem En­de durch Tim Sie­gel und Ni­k­las Schuler war die 0:4-Schlap­pe per­fekt. „Das war ei­ne kla­re An­ge­le­gen­heit“, mein­te Kress­bronns Trai­ner Ste­fan Krau­se.

Mit ei­nem 6:1-Sieg fei­er­te Meis­ter TSV Hei­men­kirch zu Hau­se ge­gen die FG 2010 WRZ ein Tor­fes­ti­val. Schon zur Pau­se mach­ten Ni­k­las Kirch­mann mit zwei Tref­fern zum 1:0 (9.) und 3:0 (39.), so­wie Ni­co Har­tin­ger (27.) al­les klar. Dem 4:0 (57.) durch Ma­ri­us Kirch­mann hat­te die FG nur das 1:4 (77.) durch Ju­li­us Stro­bel ent­ge­gen­zu­set­zen. To­bi­as Kirch­mann (79.) so­wie Chris­ti­an Wu­cher (86.), mach­ten das hal­be Dut­zend für den Meis­ter und Lan­des­li­ga-Auf­stei­ger voll.

„Die Hoff­nung stirbt zu­letzt“

„Die Hoff­nung stirbt zu­letzt“, sag­te Werner We­ber, Trai­ner des TSV Berg II, nach dem 2:2 ge­gen die SG Ar­gen­tal. Jens Bai­er brach­te die SG nach ei­nem Eck­ball per Kopf in Füh­rung (20.). Tho­mas Lau­in­ger mach­te sie­ben Mi­nu­ten spä­ter das 1:1. Als Da­ni­el Ab­du­la­had drei Mi­nu­ten vor der Pau­se das 2:1 für den TSV ge­lang, hat­te Berg das Spiel ge­dreht. Ni­ko­las Strauß sorg­te in der 62. Mi­nu­te, er­neut nach ei­nem Eck­ball, aber für den 2:2-End­stand. „Die Grund­span­nung fehl­te uns“, ha­der­te SG-Trai­ner Phil­ipp Meiß­ner.

Ver­ab­schie­det wur­de auch Trai­ner Wolf­gang Jä­ger vom SC Un­ter­zeil-Rei­chen­ho­fen im letz­ten Heim­spiel der Sai­son ge­gen die SG Kiß­legg. „Es war schon et­was Weh­mut da­bei“, sag­te Jä­ger, „da­zu hat uns Kiß­legg das Le­ben schwer ge­macht.“Jo­nas Than­ner brach­te die SG früh in Füh­rung, Dith­mar Reut­lin­ger glich vor der Pau­se aus. Nach der Pau­se die er­neu­te Füh­rung (2:1, 48.) für die SG durch To­bi­as Krug. Zu­vor sah der Kiß­leg­ger Jörg Wei­land die Gelb-Ro­te Kar­te. Für den 2:2-End­stand (54.) sorg­te Reut­lin­ger per Straf­stoß.

Die ho­hen Tem­pe­ra­tu­ren lähm­ten auch Bei­ne und Kopf der SG Aulendorf. Ob­wohl vor der Par­tie ge­gen den SV Beu­ren noch das Fünk­chen Hoff­nung be­stand, kann die SG nach der 0:1-Nie­der­la­ge für die Ab­stiegs­re­le­ga­ti­on pla­nen.

FO­TO: FA­BI­AN REPETZ

Kressbronn kann doch To­re schie­ßen: Der SV ge­winnt das Der­by der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga in Me­cken­beu­ren mit 4:0.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.