Re­kord­ver­däch­ti­ge Schä­fer­stun­den

Sie­ben­kämp­fe­rin Ca­ro­lin Schä­fer kämpft sich in Göt­zis an die Welt­spit­ze

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

Hes­sin, die un­ter Heim­trai­ner Jür­gen Sam­mert in Frank­furt zur Welt­klas­se­ath­le­tin reif­te. „Wir sind ein Traum­team“, sagt Schä­fer, die ih­rem er­krank­ten Coach im Win­ter bei­stand, auf die Hal­len­sai­son so­wie auf fer­ne Trai­nings­la­ger ver­zich­te­te und statt­des­sen mit Sam­mert an ih­rer Sprung­kraft feil­te. Das zahl­te sich aus. Be­reits beim Vier­kampf in Neu­wied vor 14 Ta­gen hat­te sich Schä­fers neu­es Le­vel mit drei Best­leis­tun­gen ab­ge­zeich­net. In Göt­zis war sie dann von Be­ginn an „in ei­nem Flow, den muss man nut­zen, und ich hät­te mir das nach dem groß­ar­ti­gen ers­ten Tag nie ver­zie­hen, wenn ich das über 800 Me­ter oder im Weit­sprung nicht voll durch­ge­zo­gen hät­te“.

Bes­ter Wett­kampf der Ge­schich­te

Die Sät­ze in den Sand wa­ren nicht zum ers­ten Mal ei­ne Her­aus­for­de­rung. Auch in Rio war Schä­fer erst der drit­te Ver­such ge­glückt, bei der WM 2015 in Pe­king war sie nach drei un­gül­ti­gen aus­ge­schie­den. Da­nach war Schä­fer an der Wer­be­ban­de zu­sam­men­ge­bro­chen und hat­te bit­te­re Trä­nen ver­gos­sen, der gan­ze Schmerz ih­res jun­gen Le­bens kam in je­nem Au­gen­blick auf ein­mal her­vor. Ein hal­bes Jahr zu­vor war ihr Freund, der Volleyball-Bun­des­li­ga­spie­ler Den­nis Hef­ter vom CV Mit­tel­deutsch­land, bei ei­nem Un­fall ums Le­ben ge­kom­men. Er hat­te ei­ne Ab­kür­zung über die Glei­se neh­men wol­len und wur­de von ei­nem Zug über­fah­ren.

Die Trau­er ha­be ei­ne an­de­re Ath­le­tin, „ei­ne rei­fe und star­ke Per­sön­lich­keit“aus ihr ge­macht, er­zähl­te sie Sonn­tag­abend. „Ich glau­be, mich kann nichts mehr um­hau­en. Ich ha­be mei­ne Prio­ri­tä­ten im Le­ben neu ge­setzt und weiß, es zählt nur ei­nes: sei­nen Weg zu ge­hen und bei sich zu blei­ben.“

Der Weg könn­te noch lan­ge nicht zu En­de sein, be­trach­tet man die Leis­tung von Clau­dia Sal­man-Rath. Auch Schä­fers Trai­nings­ka­me­ra­din glück­te als Fünf­ter mit 6580 Punk­ten ein neu­er Re­kord – 118 mehr als bei der WM 2013 in Mos­kau, als sie Vier­te wur­de. Mit der Welt­klas­se­leis­tung von 6,86 Me­tern im Weit­sprung und 2:05,54 Mi­nu­ten über die 800 Me­ter ver­schob Sal­man-Rath im stol­zen Al­ter von 31 ih­re Gren­zen neu – im, sum­miert man die Punk­te der Ers­ten, üb­ri­gens bes­ten Sie­ben­kampf-Mee­ting, das die Welt je ge­se­hen hat.

FO­TO: IM­A­GO

Der drit­te Ver­such saß: Ca­ro­lin Schä­fer beim Weit­sprung wäh­rend ih­res Sie­ben­kamp­fes in Göt­zis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.