Wöl­fin­nen las­sen sich Fei­ern nicht ver­bie­ten

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

(dpa) - Na­tür­lich lie­ßen sich die Fuß­bal­le­rin­nen des VfL Wolfs­burg ei­ne zünf­ti­ge Par­ty nicht un­ter­sa­gen. Das Meis­ter­team um Spiel­füh­re­rin Nil­la Fi­scher fei­er­te ih­ren vier­ten DFB-Po­kal­sieg, den drit­ten in Se­rie, in ei­nem Köl­ner Ho­tel bis in den frü­hen Sonn­tag­mor­gen. „Halb be­sof­fen ist raus­ge­schmis­se­nes Geld“, hat­te Na­tio­nal­tor­hü­te­rin Al­muth Schult nach der Wie­der­ho­lung des 2:1-Vor­jah­res­er­folgs im Fi­na­le ge­gen den SC Sand schon in den Ka­ta­kom­ben des Rhein-Ener­gie-Sta­di­ons schel­misch an­ge­kün­digt. Doch in die über­schäu­men­de Freu­de der Dou­ble-Sie­ge­rin­nen misch­te sich nach dem Ge­winn der Meis­ter­schaft auch Frust über die von der VfL-Ge­schäfts­füh­rung ab­ge­bla­se­ne Ti­tel­fei­er. Die hät­te wie im­mer am Sonn­tag am Wolfs­bur­ger Rat­haus mit den Fans statt­fin­den sol­len.

Doch weil das Mil­lio­nen-En­sem­ble der Män­ner nach ei­ner mi­se­ra­blen Bun­des­li­ga­sai­son in der Re­le­ga­ti­on ge­gen Ein­tracht Braun­schweig noch um den Klas­sen­ver­bleib zit­tert, ent­schied sich die Club­lei­tung, dass ei­ne Par­ty des Frau­en­teams ei­nen Tag vor dem ent­schei­den­den Rück­spiel der Elf von An­dries Jon­ker un­pas­send sei. „Es ist schwie­rig nach­zu­voll­zie­hen, das Fei­er­ver­bot“, ge­stand Alex­an­dra Popp.

Nach dem Dop­pel­schlag der Dä­nin Per­nil­le Har­der (65./75.) brach­te Na­tio­nal­spie­le­rin Popp den Sieg noch in Ge­fahr, als sie Schieds­rich­te­rin Ines Ap­pel­mann den Vo­gel zeig­te. Rot (77.) war die Fol­ge, am En­de aber ret­te­te die VfL-Elf den knap­pen Vor­sprung trotz des 1:2 von Jo­va­na Dam­nja­ni­vic (78.) und Gelb-Rot für Sa­ra Gun­n­ars­dot­tir (90.+5) mit neun Spie­le­rin­nen über die Zeit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.