Ers­te De­tails nach Mes­ser­ste­che­rei in Mark­dorf

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Markdorf -

(sapo) - Es gibt ers­te Er­mitt­lungs­er­fol­ge zu der Mes­ser­ste­che­rei am Bahn­hofs­vor­platz in Mark­dorf vom Frei­tag. Bei dem Ver­letz­ten han­delt es sich um ei­nen 23-Jäh­ri­gen. Op­fer und Tä­ter kann­ten sich of­fen­bar. Bei den Be­tei­lig­ten der Strei­te­rei han­delt es sich um zwei Grup­pen, die an­ein­an­der ge­ra­ten wa­ren. Das teilt Po­li­zei­spre­cher Fritz Be­zik­o­fer auf Nach­fra­ge der „Schwä­bi­schen Zei­tung“mit.

Ver­ab­re­dung oder nicht?

Wor­um es genau bei dem Streit ging, ist noch un­ge­klärt. Fest steht aber, dass sich die Be­tei­lig­ten kann­ten. Ob sich die bei­den Grup­pen vor dem Bahn­hof ver­ab­re­det hat­ten, um ih­re Strei­tig­kei­ten dort zu klä­ren, oder dort zu­fäl­lig auf­ein­an­der ge­trof­fen sind, ist noch un­klar.

Zu der hand­fes­ten Aus­ein­an­der­set­zung der bei­den Grup­pen war es am Frei­tag­abend um 22.20 Uhr ge­kom­men. Da­bei wur­de laut Po­li­zei ein Be­tei­lig­ter durch ei­nen Mes­ser­stich leicht ver­letzt. Die Po­li­zei hat Er­mitt­lun­gen we­gen ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung auf­ge­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.