Bau­zu­lie­fe­rer Sto will Ar­beits­plät­ze ab­bau­en

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wirtschaft -

(dpa) - Der auf Wär­me­däm­mung spe­zia­li­sier­te Bau­zu­lie­fe­rer Sto plant Kos­ten­ein­spa­run­gen und ei­nen Ar­beits­platz­ab­bau. Deutsch­land­weit wer­de Sto 53 Stel­len strei­chen, 28 da­von am Haupt­stand­ort in Stühlingen (Kreis Walds­hut), teil­te das Un­ter­neh­men am Frei­tag mit. Das ver­gan­ge­ne Jahr sei für den Bau­zu­lie­fe­rer schlech­ter ge­lau­fen als ge­plant, des­halb müs­se er nun re­agie­ren. Für die ver­blie­be­nen mehr als 2000 Be­schäf­tig­ten sei ei­ne Ar­beits­platz­ga­ran­tie bis En­de 2018 ver­ein­bart wor­den. 2016 hat­te Sto 1,23 Mil­li­ar­den Eu­ro um­ge­setzt und ein ope­ra­ti­ves Er­geb­nis von 70,3 Mil­lio­nen Eu­ro er­wirt­schaf­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.