Ei­ne Rei­se rund um die Welt

Mit Pro­jekt­ta­gen soll To­le­ranz er­zielt wer­den – Schü­ler be­schäf­ti­gen sich mit an­de­ren Kul­tu­ren

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Meersburg/überlingen - Von Clau­dia Paul

- Am Tag der of­fe­nen Tür ha­ben die Schü­ler der Som­mer­talschu­le die Er­geb­nis­se der dies­jäh­ri­gen Pro­jekt­ta­ge prä­sen­tiert. El­tern, Ge­schwis­ter und Groß­el­tern ström­ten am Frei­tag in Scha­ren das Schul­haus, um die Pro­jek­te ge­büh­rend zu be­wun­dern.

Er­öff­net wur­de der Nach­mit­tag mit dem Schul­chor un­ter der Lei­tung von Ute Ei­sen­hardt-Sie­ver im Am­phi­thea­ter. „Mit dem The­ma „Rund um die Welt“ha­ben wir ein wich­ti­ges The­ma an­ge­spro­chen“, sag­te Rek­tor Jür­gen Rit­ter in sei­ner Be­grü­ßungs­re­de. Über das Mot­to der drei­tä­gi­gen Pro­jekt­ta­ge ha­be man im Kol­le­gi­um be­ra­ten und sich für ei­ne Welt­rei­se ent­schie­den. Je­de Klas­se ha­be dann selbst über­legt, was und wie sie das The­ma um­set­zen wol­le. „Wir wol­len ein biss­chen To­le­ranz an die Schü­ler ver­mit­teln, das ist ak­tu­el­ler denn je“, so Rit­ter wei­ter. Man wol­le die Mau­er in den Köp­fen der Schü­ler erst gar nicht ent­ste­hen las­sen. „Ich war be­geis­tert, was al­les ge­macht wur­de“, freu­te sich Rek­tor Rit­ter. Ein gro­ßer Dank ge­he an sei­ne Kol­le­gen so­wie an den El­tern­bei­rat, der die Be­wir­tung über­nom­men ha­be.

Be­gehr­te Spe­zia­li­tä­ten

Ei­ne Freu­de sei auch, dass sich vie­le Flücht­lings­el­tern kurz­ent­schlos­sen mit ei­nem Bei­trag ein­ge­bracht hät­ten. So ge­be es ne­ben sy­ri­schen Tanz­bei­trä­gen ei­nen Stand mit ku­li­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten aus der ara­bi­schen Welt, der von Kun­den dicht um­la­gert war, lock­ten doch un­be­kann­te, le­cker aus­se­hen­de Spei­sen. Ei­ni­ge Schü­ler stell­ten die Län­der Frank­reich, Russ­land, Spa­ni­en, Ita­li­en und Un­garn vor und tisch­ten lan­des­ty­pi­sche Spe­zia­li­tä­ten zum Pro­bie­ren auf.

Die Klas­se 4a ver­setz­ten­die Be­su­cher in ei­ne an­de­re Welt und brach­te sie zum Stau­nen, hat­te sie sich doch Aus­tra­li­en als Land ih­rer Wahl aus­er­ko­ren. Ori­gi­nal-Abori­gi­nes-Mas­ken, lan­des­ty­pi­sche Tie­re in hand­li­cher Ku­schel­tier­form, echtn Mu­scheln und im­por­tier­ter Sand ga­ben ei­nen ers­ten Ein­blick in das Land am an­de­ren En­de der Welt. „Ich bin die Kän­gu­ruh-Wa­che“, sag­te Ro­my Ehr­lin­spiel. Da ei­ni­ge Ori­gi­nal­stü­cke aus Aus­tra­li­en aus­ge­stellt wür­den, pas­se sie ein we­nig auf die Ob­jek­te auf. Der Abori­gi­nes-Kunst nach­emp­fun­den wa­ren wun­der­schö­ne Ge­mäl­de in Dot­pain­ting-Op­tik, die von den Schü­lern selbst ge­malt wur­den. „Wir ha­ben die Bil­der mit Wat­te­stäb­chen auf­ge­tupft“, sag­ten Di­on und Al­bin. „Weißt du, wo Aus­tra­li­en auf der Welt­ku­gel liegt?“, frag­te Ma­rie-Sophie Ka­ja den Ver­fas­ser die­ser Zei­len und nach ei­ner kur­zen Schreck­se­kun­de lan­de­te der Fin­ger tat­säch­lich an der rich­ti­gen Stel­le auf dem Glo­bus. „Wir ha­ben in drei Ta­gen viel ge­lernt und auf die Bei­ne ge­stellt“, sag­te Pe­ter Reich­le, der mit gro­ßer Be­geis­te­rung die Aus­stel­lung prä­sen­tier­te.

In Ja­pan ver­such­ten Ki­ra Ju­recz­ko und Han­nah Kug­ler mit Ess­stäb­chen Ki­cher­erb­sen auf­zu­sam­meln. „Das ist gar nicht so ein­fach“, sag­te das Mäd­chen-Duo ki­chernd, wäh­rend am Tisch ne­ben­an flei­ßig Ori­ga­miKunst­wer­ke her­ge­stellt wur­den.

In der Ein­gangs­hal­le prä­sen­tier­te die Kunst-AG, die mit der Au­gus­tF­ried­rich-Oss­wald-Schu­le Friedrichshafen ko­ope­riert, ei­ne wun­der­schö­ne, kun­ter­bun­te Aus­stel­lung. Ob­jek­te aus der Ton-, Krea­tiv- und Kunst­werk­statt und selbst ge­mal­te Bil­der und Zeich­nun­gen zeig­ten sich in den ver­schie­dens­ten For­men und be­geis­ter­ten die Be­su­cher.

Beim Spon­so­ren­lauf im Pau­sen­hof lie­fen die Kin­der für den gu­ten Zweck run­de 400 Me­ter. „Bis­her ha­ben wir 69 An­mel­dun­gen“, sag­te The­re­sa Schmid. Doch noch im­mer kä­men Kin­der, die sich für den Lauf an­mel­de­ten. Die Ein­nah­men wür­den den Dra­chen­kin­dern von Ra­dio 7 ge­spen­det. Mit der Flö­ten­grup­pe und der Blä­ser­klas­se in Ko­ope­ra­ti­on mit der Ju­gend­mu­sik­schu­le wur­de das Pu­bli­kum auch mu­si­ka­lisch bes­tens un­ter­hal­ten.

Das Pro­gramm der Tag der of­fe­nen Tür war rund­um ge­lun­gen und Leh­rer, Schü­ler und de­ren Fa­mi­lie ge­nos­sen ein paar un­ter­halt­sa­me, ver­gnüg­li­che St­un­den.

FOTO: CLAU­DIA PAUL

Die­se bei­den Män­ner ver­su­chen sich an der fi­li­gra­nen Tech­nik der Ori­ga­mi-Kunst, wo­bei wun­der­schö­ne Krea­tio­nen her­aus­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.