Li­te­ra­tur­abend wid­met sich Wil­helm Hauff

Die Teil­neh­mer be­schäf­ti­gen sich mit ei­ner Sa­ge und zwei No­vel­len des Dich­ters der schwä­bi­schen Ro­man­tik

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Bermatingen/markdorf -

(sz) - Die „Li­te­ra­tur im Mes­ner­haus“be­schäf­tigt sich mit Wil­helm Hauff, dem Dich­ter der schwä­bi­schen Ro­man­tik. Hauff wird in der Re­gel auf sei­ne Kunst­mär­chen (zum Bei­spiel den „Zwerg Na­se“) oder Sa­gen (zum Bei­spiel „Das Wirts­haus im Spes­sart“) re­du­ziert. In ei­nem ers­ten Abend im Mai ging es des­halb zu­nächst um die Bio­gra­fie die­ses fan­ta­sie- und wort­ge­wal­ti­gen, aber viel zu jung ver­stor­be­nen Dich­ters.

Nun soll ein zwei­ter Abend am Frei­tag, 7. Ju­li, Ein­blick in ein wei­te­res Spek­trum aus Hauffs dich­te­ri­schem Schaf­fen bie­ten: Es geht da­bei um ei­ne sei­ner be­kann­tes­ten, erst jüngst wie­der ver­film­ten Sa­gen („Das kal­te Herz“), um ei­ne für Hauff ty­pi­sche Sa­ti­re („Der Af­fe als Mensch“) und um zwei sei­ner No­vel­len („Die Bett­le­rin vom Pont des Arts“und „Ot­hel­lo“), wie der Li­te­ra­tur­treff in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung schreibt.

Los geht es um 19.30 Uhr im Mes­ner­haus Ber­ma­tin­gen, Schul­stra­ße 16 (Li­te­ra­turzim­mer im ers­ten Ober­ge­schoss).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.