We­ni­ger Flü­ge, we­ni­ger Krach

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Am See -

(hag) - Der Lärm durch den Flug­ver­kehr am Flug­ha­fen Friedrichshafen ist 2016 er­neut un­ter den ge­setz­li­chen Grenz­wer­ten ge­blie­ben, teil­wei­se so­gar leicht zu­rück­ge­gan­gen. Le­dig­lich in der Nacht kam es zu sehr leich­ten Lärm­stei­ge­run­gen. Das geht aus dem Flug­lärm­be­richt her­vor, der kom­men­de Wo­che im Aus­schuss für Um­welt­und Nach­hal­tig­keit der Stadt vor­ge­stellt wer­den soll. So sind die Flug­lärm-Ma­xi­mal­wer­te 2016 im Ver­gleich zu 2015 tags­über von 60,9 auf 60,3 De­zi­bel ge­sun­ken. Zur Ei­n­ord­nung: Ei­ne Ver­rin­ge­rung des Werts um 3,0 De­zi­bel be­deu­tet prak­tisch ei­ne Hal­bie­rung der Lärm­be­las­tung. 0,6 De­zi­bel sind da­mit nur ge­rin­ge Ve­rän­de­run­gen. Grund für die Lärm­ver­rin­ge­rung dürf­te vor al­lem sein, dass die Zahl der Flug­be­we­gun­gen am Bo­den­see Air­port 2016 deut­lich zu­rück ging – be­kann­ter­ma­ßen we­gen des Aus­falls von Flug­ge­sell­schaf­ten. Un­er­klärt bleibt der­zeit al­ler­dings, war­um der Flug­lärm in der Nacht eben­falls leicht von 52,6 auf 52,8 De­zi­bel ge­stie­gen ist. Die Zu­sam­men­fas­sung des Be­richts ent­hält da­zu kei­ne Er­klä­rung. Für 2017 er­war­tet der Flug­ha­fen der­zeit weit­ge­hend kon­stant blei­ben­de Lärm­wer­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.