Je­su­it

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Nachrichten & Hintergrund - Ku­rien­erz­bi­schof Lu­is Fran­cis­co La­da­r­ia Fer­rer,

Der Nach­fol­ger von Kar­di­nal Ger­hard Lud­wig Mül­ler als Prä­fekt der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on, der spa­ni­sche

ist so et­was wie die „rech­te Hand“von Papst Fran­zis­kus. Der 73-jäh­ri­ge Rechts­wis­sen­schaft­ler, wie der Pon­ti­fex ein Je­su­it, ist das ers­te Mit­glied die­ser Or­dens­ge­mein­schaft an der Spit­ze der Zen­tral­be­hör­de der ka­tho­li­schen Kir­che und mit dem Ober­haupt in den meis­ten Fra­gen auf ei­ner Li­nie.

Papst Be­ne­dikt XVI. hat­te La­da­r­ia 2008 zum Erz­bi­schof und zum Se­kre­tär und da­mit zur Num­mer zwei der Glau­bens­kon­gre­ga­ti­on er­nannt. Fran­zis­kus mach­te den ge­bür­ti­gen Mal­lor­qui­ner 2013 zu sei­nem Haupt­be­ra­ter in theo­lo­gi­schen Fra­gen. Als sol­cher stand La­da­r­ia un­ter an­de­rem auch hin­ter den An­spra­chen des Paps­tes.

La­da­r­ia wird im Va­ti­kan als „ge­mä­ßig­ter Kon­ser­va­ti­ver“be­zeich­net. Vor ei­ni­gen Jah­ren wur­de er mit den Wor­ten zi­tiert: „Ich muss sa­gen, dass mir die Ex­tre­mis­men nicht ge­fal­len, we­der die pro­gres­si­ven noch die tra­di­tio­na­lis­ti­schen. „Ich glau­be, dass es da ei­nen Mit­tel­weg gibt, näm­lich den, den der Groß­teil der Theo­lo­gie­pro­fes­so­ren hier in Rom und die Kir­che all­ge­mein ein­ge­schla­gen ha­ben.“

Wie Mül­ler lehr­te La­da­r­ia als Pro­fes­sor das Fach Dog­ma­tik, seit 1984 an der re­nom­mier­tes­ten Päpst­li­chen Hoch­schu­le in Rom, der von Je­sui­ten ge­lei­te­ten Uni­ver­si­tät Gre­go­ria­na. La­da­r­i­as theo­lo­gi­scher Blick­win­kel ist je­doch stär­ker von den Kir­chen­vä­tern und der frü­hen Kir­che ge­prägt, mit der er sich in­ten­siv be­schäf­tig­te. Sei­ne Den­kart ist da­her von Hau­se aus his­to­ri­scher und mehr der akri­bi­schen Text­aus­le­gung ver­pflich­tet.

La­da­r­ia hat sei­ne Phi­lo­so­phie­und Theo­lo­gie­stu­di­en nicht nur in Ma­drid, son­dern auch in Frank­furt ab­sol­viert. Als sei­ne Lehr­meis­ter in Deutsch­land be­zeich­ne­te er vor ei­ni­gen Jah­ren un­ter an­de­rem die Je­sui­ten und ein­fluss­rei­chen Kon­zils­theo­lo­gen Alois Grill­mei­er und Ot­to Sem­mel­roth. Er liest nach ei­ge­nen An­ga­ben sehr viel. Und als Lieb­ha­ber der klas­si­schen Mu­sik mag er vor al­lem Jo­hann Se­bas­ti­an Bach. (dpa)

FO­TO: DPA

Der spa­ni­sche Ku­rien­erz­bi­schof Lu­is Fran­cis­co La­da­r­ia Fer­rer ist ein Mann der Mit­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.