Merck ist wie­der zu­ver­sicht­lich

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wirtschaft -

(dpa) Der Phar­ma- und Che­mie­kon­zern Merck blickt nach Er­fol­gen bei wich­ti­gen Me­di­ka­men­ten zu­ver­sicht­li­cher auf sein Phar­ma­ge­schäft. Gu­te Nach­rich­ten aus den USA und der EU dürf­ten das Ge­schäft be­flü­geln, sag­te Vor­stands­chef Ste­fan Osch­mann. Die jüngs­ten Zu­las­sun­gen für den Krebs-Hoffnungsträger Avel­u­m­ab und die Emp­feh­lung für die Mul­ti­ple-Sk­le­ro­se-Ta­blet­te Cl­ad­ri­bin hät­ten vie­le so nicht er­war­tet. Zu­dem setzt Osch­mann gro­ße Hoff­nun­gen in Frucht­bar­keits­mit­tel, die vor al­lem in Chi­na nach­ge­fragt sind. Ge­rüch­ten über den Ver­kauf von Fir­men­tei­len er­teil­te er ei­ne Ab­sa­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.