Neu­es von Son­da­schu­le

So­zi­al­kri­tik mit Au­gen­zwin­kern

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Szene - Von Lea Hüt­ten­ho­fer

- Pünkt­lich zum 15jäh­ri­gen Be­ste­hen ver­öf­fent­li­chen die sechs Mit­glie­der der Ska-Pun­kBand Son­da­schu­le ihr neu­es Al­bum „Sche­re, St­ein, Pa­pier“. Der Na­me der aus dem Ruhr­pott stam­men­den Band ist üb­ri­gens kei­ne An­leh­nung an un­ser Schul­sys­tem, son­dern viel mehr die Stil­de­bat­te über Old be­zie­hungs­wei­se New School. Denn in sol­che Schub­la­den will die Band sich und ih­ren Sound lie­ber nicht ein­ord­nen.

Auch „Sche­re, St­ein, Pa­pier“ist ein ab­wechs­lungs­rei­ches Al­bum, das nicht nur ver­schie­de­ne The­men, son­dern auch Stil­rich­tun­gen an­schnei­det. Nach­dem ihr vor zwei Jah­ren er­schie­ne­ner Long­play­er „Schön Ka­putt“, der es in die Top Ten der Al­bum-Charts schaff­te, be­reits ein paar erns­te­re The­men an­schnitt, wird es dies­mal in­halt­lich noch um ei­ni­ges ge­wich­ti­ger. Denn „Sche­re, St­ein, Pa­pier“ist ein po­li­ti­sches Al­bum, das lässt sich nicht ver­leug­nen. Doch kein bit­te­res oder pes­si­mis­ti­sches, denn den schwar­zen Hu­mor las­sen sich die Punks aus Mühl­heim an der Ruhr nicht neh­men – und be­sin­gen mit Au­gen­zwin­kern auch erns­te­re The­men. So zum Bei­spiel in ih­rem Song „Waf­fen­schein bei Al­di“, der ähn­lich skur­ril ist wie der Ti­tel ver­mu­ten lässt. Sti­lis­tisch blei­ben sie da­bei dem Sound ih­rer Vor­bil­der Ran­cid, NOFX und The Migh­ty Migh­ty Boss­to­nes treu. Das heißt rau­er Ge­sang, Up­tem­po-Me­lo­di­en, Off-Beat-Gi­tar­ren und sehr viel Freu­de am Sin­gen und Laut­sein.

3.11. Mün­chen, Tech­ni­kum.

FOTO: BASTIAN HARTING

Ste­hen auf Punk und Ska der Sor­te Ran­cid, NOFX und The Migh­ty Migh­ty Boss­to­nes: Son­da­schu­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.