Kran­ke Him­beer­ru­ten müs­sen in die Ton­ne

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Garten -

(dpa) - Wenn die frucht­tra­gen­den Ru­ten der Him­bee­ren jetzt zur Ern­te­zeit braun wer­den und ein­trock­nen, muss der Hob­by­gärt­ner sie auf­ge­ben. Es han­delt sich hier­bei um die Him­beer­ru­ten­krank­heit, aus­ge­löst von Pil­zen. Die Baye­ri­sche Gar­ten­aka­de­mie rät, die be­fal­le­nen Ru­ten eben am Bo­den ab­zu­schnei­den und über die Müll­ton­ne zu ent­sor­gen. Wenn die gera­de erst her­an­wach­sen­den Jung­ru­ten au­ßer­dem vio­let­te oder brau­ne Fle­cken ha­ben, müs­sen die­se vor­sorg­lich ent­fernt wer­den. Sie wür­den eben­falls spä­tes­tens im nächs­ten Jahr zur Ern­te­zeit braun wer­den und ein­trock­nen.

FOTO: COLOURBOX

So üp­pig soll der Som­mer-Phlox blü­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.