Von Agen­da 2010 pro­fi­tiert

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Meinung & Dialog -

Die „Neue Zürcher Zei­tung“kom­men­tiert das Wahl­pro­gramm von CDU/CSU: „Die rot-grü­ne Ko­ali­ti­on von Kanz­ler Ger­hard Schrö­der ha­be der ers­ten Re­gie­rung Mer­kel 2005 über fünf Mil­lio­nen Ar­beits­lo­se hin­ter­las­sen, be­klagt die CDU/CSU. De­ren Zahl hat sich seit­her hal­biert. Mer­kel und See­ho­fer un­ter­schla­gen aber die ent­schei­den­de Hin­ter­las­sen­schaft: Un­ter Schrö­der hat­te sich die rot­grü­ne Re­gie­rung zu ei­ner Re­form durch­ge­run­gen, die end­lich für mehr Fle­xi­bi­li­tät am Ar­beits­markt sorg­te, die die Mo­ti­va­ti­on er­höh­te, auch ei­ne schlech­ter be­zahl­te Stel­le an­zu­neh­men, und die Fir­men die Mög­lich­keit nahm, Ar­beit­neh­mer mit 55 in die Früh­pen­si­on zu schi­cken. In den fast zwölf Jah­ren als Re­gie­rungs­che­fin hat Mer­kel von die­ser Agen­da 2010 enorm pro­fi­tiert.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.