GZG-Schü­ler be­le­gen Platz 2

Auch Schü­ler aus Mark­dorf sind bei „Ma­the­ma­tik oh­ne Gren­zen Ju­ni­or“er­folg­reich

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Friedrichshafen -

(sz) - 94 Klas­sen mit knapp 2500 Schü­lern aus all­ge­mein bil­den­den Gym­na­si­en im Re­gie­rungs­be­zirk Tü­bin­gen ha­ben sich in die­sem Jahr am in­ter­na­tio­na­len Wett­be­werb „Ma­the­ma­tik oh­ne Gren­zen Ju­ni­or“be­tei­ligt. Die Sie­ger aus dem Re­gie­rungs­be­zirk wur­den am ver­gan­ge­nen Frei­tag in ei­ner zen­tra­len Fei­er im Ra­vens­bur­ger Spie­le­land geehrt.

Den Sie­ger­klas­sen wur­de von der Schul­ab­tei­lung des Re­gie­rungs­prä­si­di­ums Po­ka­le in Form ei­nes Do­de­ka­eders und Ur­kun­den über­reicht. Die Po­ka­le wur­den ei­gens für die Preis­ver­lei­hung in ei­nem Schul­pro­jekt der Ge­werb­li­chen Schu­le Ravensburg ge­stal­tet und an­ge­fer­tigt. Der Preis für die Sie­ger­klas­sen war ein frei­er Ein­tritt für ei­nen Tag im „Ra­vens­bur­ger Spie­le­land“.

In der Wer­tung der Klas­sen 5 ging der 1. Preis an die Klas­se 5a vom Hans und So­phie Scholl-Gym­na­si­um in Ulm. Der 2. Preis wur­de der Klas­se 5a des Graf-Zep­pe­linGym­na­si­ums Fried­richs­ha­fen ver­lie­hen. Auf Platz 3 kam die Klas­se 5a vom Ke­p­ler-Gym­na­si­um in Tü­bin­gen.

Un­ter den sechs­ten Klas­sen er­rang die Klas­se 6b vom Gym­na­si­um in Mark­dorf den 1. Platz, auf die Plät­ze 2 und 3 ka­men die Klas­sen 6d und 6c vom Ke­p­ler-Gym­na­si­um Tü­bin­gen.

Mit der gan­zen Klas­se

Die Idee zum in­ter­na­tio­na­len Klas­sen­wett­be­werb hat­ten Ma­the­ma­tik­leh­rer aus Straß­burg. 1989 wur­de „Ma­the­ma­tik oh­ne Gren­zen“als fran­zö­sisch-deut­scher Wett­be­werb mit 2000 Schü­le­rin ins Le­ben ge­ru­fen. Die Be­son­der­heit des Wett­be­werbs be­steht in der An­for­de­rung, die vor­ge­leg­ten Auf­ga­ben ge­mein­sam mit der gan­zen Ma­the­ma­tik­klas­se zu lö­sen. Hier sind ne­ben den ma­the­ma­ti­schen Kennt­nis­sen Kom­pe­ten­zen wie Team­fä­hig­keit und Or­ga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­keit in ei­ner grö­ße­ren Grup­pe ge­fragt. Die Klas­sen 5 muss­ten acht Auf­ga­ben lö­sen, in den Klas­sen 6 wa­ren es neun. Zur Er­hö­hung des Schwie­rig­keits­gra­des und als Aus­druck der In­ter­na­tio­na­li­tät des Wett­be­werbs wur­de je ei­ne der Auf­ga­ben in eng­li­scher, fran­zö­si­scher, spa­ni­scher oder ita­lie­ni­scher Spra­che ge­stellt und war in der ge­wähl­ten Fremd­spra­che zu lö­sen.

FO­TO: PR

Die Klas­se 5a vom Graf Zep­pe­lin-Gym­na­si­um freut sich über den zwei­ten Platz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.