Be­rech­nun­gen des Sta­tis­ti­schen Lan­des­am­tes of­fen­ba­ren enor­me Ver­dienst­un­ter­schie­de

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wirtschaft -

(sz) - Voll­zeit­be­schäf­ti­ge im pro­du­zie­ren­den Ge­wer­be und im Di­enst­leis­tungs­be­reich in Ba­den-Würt­tem­berg ha­ben im ers­ten Quar­tal die­ses Jah­res durch­schnitt­lich 4018 Eu­ro ver­dient (oh­ne Son­der­zah­lun­gen). Das ent­spricht ei­nem durch­schnitt­li­chen Brut­to­stun­den­ver­dienst von 23,75 Eu­ro. Die Da­ten hat das Sta­tis­ti­sche Lan­des­amt Ba­den-Würt­tem­berg am Mitt­woch ver­öf­fent­licht.

Dem­nach zei­gen sich deut­li­che Un­ter­schie­de zwi­schen den ein­zel­nen Wirt­schafts­zwei­gen. Spit­zen­rei­ter war die Bran­che In­for­ma­ti­on und Kom­mu­ni­ka­ti­on mit ei­nem durch­schnitt­li­chen Brut­to­mo­nats­ver­dienst von 5171 Eu­ro, ge­folgt von den Be­schäf­tig­ten in der Ener­gie­ver­sor­gung mit 5093 Eu­ro. Der ge­rings­te Ver­dienst wur­de von den Be­schäf­tig­ten im Gast­ge­wer­be mit durch­schnitt­lich 2332 Eu­ro brut­to im Mo­nat er­zielt.

Dif­fe­ren­ziert nach Ge­schlech­tern ver­dien­te ein männ­li­cher Ar­beit­neh­mer in Voll­zeit im Be­richts­zeit­raum durch­schnitt­lich 4298 Eu­ro brut­to, ei­ne weib­li­che Voll­zeit­be­schäf­tig­te 3332 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.