So­ziev vs. Mahmu­ti: Das nächs­te bri­san­te Du­ell droht

Zu den Eli­te-Lan­des­meis­ter­schaf­ten in Schries­heim schi­cken der VfB Fried­richs­ha­fen und das Box­team Lan­genar­gen nur fünf Bo­xer

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Lokalsport - Von Jo­chen De­de­leit

- Mit ih­ren bei­den Aus­hän­ge­schil­dern ma­chen sich der VfB Fried­richs­ha­fen und das Box­team Lan­genar­gen zu den ba­den­würt­tem­ber­gi­schen Meis­ter­schaf­ten der Män­ner und Frau­en in den Leis­tungs­klas­sen A, B und C am Frei­tag­mor­gen nach Schries­heim auf. Die Lan­genar­ge­ner rei­sen nur zu dritt an, der VfB setzt auf ein Duo. Der Häf­ler Trai­ner Gio­van­ni Sa­ra­vo ver­zich­tet mit Champ Bo­xing Ra­vens­burg so­gar kom­plett auf ei­ne Teil­nah­me.

Ne­ben dem ehe­ma­li­gen U21-DMD­rit­ten Kush­trim Mahmu­ti wird das Box­team noch von Me­li­ke Med­dur (die noch auf ei­ne Geg­ne­rin hofft) und Neu­zu­gang Ste­fan Schött­ler ver­tre­ten. Der VfB­ler Da­ni­el So­ziev wird von Ra­sul Ra­su­li be­glei­tet. Und ob­wohl es ge­nü­gend Ge­wichts­klas­sen gibt und die Kon­kur­renz in drei Leis­tungs­klas­sen ein­ge­teilt wird, kann es pas­sie­ren, dass So­ziev und Mahmu­ti auf­ein­an­der­tref­fen. Bei­de sind im Wel­ter­ge­wicht ge­mel­det und wer­den dort ver­su­chen, sich für die DM zu emp­feh­len. We­nigs­tens ist der Aus­schrei­bung für die Meis­ter­schaf­ten zu ent­neh­men, dass „Ath­le­ten aus­ein­an­der­ge­lost (ge­setzt) wer­den kön­nen, wenn es der BVBW-Sport­aus­schuss in Be­zug auf die Leis­tungs­stär­ke der Ath­le­ten für zweck­mä­ßig er­ach­tet“.

„Mir ist das egal, der Ti­tel ist mein ein­zi­ges und kla­res Ziel“, war aus bei­den La­gern zu ent­neh­men. Da­ni­el So­ziev muss­te be­reits im April bei der Heim­ver­an­stal­tung des VfB ein ers­tes bri­san­tes Du­ell über­ste­hen, als er auf Mo­ha­med Ma­her von Champ Bo­xing traf und knapp die Ober­hand be­hielt – was die Ra­vens­bur­ger je­doch frei­lich an­ders sa­hen und laut­stark pro­tes­tier­ten (die SZ be­rich­te­te). „Da­ni­el ist un­heim­lich mo­ti­viert und wur­de zu­letzt von Trai­ner An­dy Zink in vier bis fünf Trai­nings­ein­hei­ten pro Wo­che auf die Ti­tel­kämp­fe vor­be­rei­tet“, so VfB-Ab­tei­lungs­lei­ter Klaus Kai­bach.

Kush­trim Mahmu­ti hin­ge­gen zehrt noch im­mer von sei­nem star­ken Auf­tritt in der Box-Bun­des­li­ga. Am fünf­ten Wett­kampf­tag der Vor­sai­son hat­te der Lan­genar­ge­ner ge­gen den Nord­häu­ser SV sei­nen ers­ten Ein­satz für Gast­ge­ber Chem­nitz ab­sol­viert und traf da­bei auf den här­tes­ten Geg­ner sei­ner bis­he­ri­gen Kar­rie­re. „Wenn du ge­gen ei­nen wie Ex-Eu­ro­pa­meis­ter Ba­lazs Bacs­kai aus Un­garn über drei Run­den gehst, ihn so­gar for­dern kannst und nur knapp ver­lierst, stärkt das dein Ego un­ge­mein“, so Mahmu­ti.

In Schries­heim war­tet der 55. und wohl auch 56. Kampf (bis­her 44 Sie­ge) auf den Rechts­aus­le­ger, der zu­letzt in Karlsruhe beim Län­der­kampf Ba­den-Würt­tem­berg ge­gen Süd­afri­ka sei­nen Kon­tra­hen­ten un­ter an­de­rem mit ei­nem „Auf­wärts­haken wie aus dem Bil­der­buch“drei­mal zu Bo­den schick­te und nach 90 Se­kun­den aus dem Ring klet­tern konn­te.

Kei­ne Qua­li für WM mög­lich

Für die En­de Au­gust statt­fin­den­den WM in Hamburg ist kei­ne Qua­li­fi­ka­ti­on mehr mög­lich. Der Gast­ge­ber setzt vor al­lem auf zwei Bo­xer: Wel­ter­ge­wicht­ler Abass Ba­raou, ge­bür­ti­ger Aa­le­ner, wur­de in der Ukrai­ne Eu­ro­pa­meis­ter. Und vor ei­nem Jahr war es Halb­wel­ter­ge­wicht­ler Ar­tem Ha­ru­ty­un­yan, des­sen drit­ter Platz in Rio die ers­te olym­pi­sche Me­dail­le für Deutsch­land seit zwölf Jah­ren be­deu­te­te. Ei­nen Eu­ro­pa­meis­ter (des Pro­fi­box­ver­bands UBF) hat auch das Box­team Lan­genar­gen des Öf­te­ren im Trai­ning. Seit Pro­fis und Ama­teu­re auch in Deutsch­land end­lich von­ein­an­der pro­fi­tie­ren kön­nen, ist Su­per­mit­tel­ge­wicht­ler Ana­to­li Mu­ra­tov ste­ti­ger Trai­nings­gast. Am 15. Ju­li steigt der Häf­ler in Göp­pin­gen wie­der in den Ring.

Wäh­rend Me­li­ke Med­dur (30), die zu­letzt in Hes­sen bei ei­nem in­ter­na­tio­na­len Frau­en­box­t­ur­nier ei­ne Nie­der­la­ge hin­neh­men muss­te, wo­mög­lich kei­ne Geg­ne­rin vor­fin­det, hat Su­per­schwer­ge­wicht­ler Ste­fan Schött­ler zu­min­dest ei­nen Kon­tra­hen­ten.

Das Be­son­de­re an dem Neu­zu­gang aus Essen: Der 38-Jäh­ri­ge hat erst drei Kämp­fe be­strit­ten. „In mei­ner Ge­wichts­klas­se gibt es in Nord­rhein-West­fa­len fast kei­ne Leu­te“, so der 1,98-Me­ter-Rie­se, der seit sei­nem sechs­ten Le­bens­jahr Kampf­sport be­treibt, das olym­pi­sche Bo­xen aber erst seit 2011. Zwei­ter Mann des VfB ist der Af­gha­ne Ra­su­li (fünf­mal sieg­reich in sie­ben Kämp­fen), der im Halb­wel­ter der B-(bis 14 Sie­ge) oder C-Ka­te­go­rie (bis sechs) an­tritt.

FO­TO: DED

Die Trai­ner des Lan­genar­ge­ner Box­teams Thomas Schuler und Ümit Be­k­ler set­zen auf Aus­hän­ge­schild Kush­trim Mahmu­ti, den „Su­per­schwe­ren“Ste­fan Schött­ler und Me­li­ke Med­dur.

FO­TO: DED

Da­ni­el So­ziev vom VfB ist wie sein ärgs­ter Wi­der­sa­cher vol­ler Ta­ten­drang – und gu­ter Din­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.