Leu­te

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Kultur -

Der aus­tra­li­sche Re­gis­seur Bar­rie

Ko­s­ky (50, Fo­to: dpa) will in sei­ner „Meis­ter­sin­ger“-Ins­ze­nie­rung zum Auf­takt der Bay­reu­ther Fest­spie­le den Kom­po­nis­ten Richard Wa­gner selbst zum The­ma ma­chen. „Wa­gner wird in un­ter­schied­li­chen Ge­stal­ten ei­ne Rol­le spie­len“, sag­te Ko­s­ky der „Süd­deut­schen Zei­tung“. Ko­s­ky, In­ten­dant der Ko­mi­schen Oper Ber­lin, er­öff­net mit ei­ner Neu­in­sze­nie­rung der Oper „Die Meis­ter­sin­ger von Nürn­berg“am 25. Ju­li die dies­jäh­ri­gen Richard-Wa­gner-Fest­spie­le. Am Pult steht der Schwei­zer Di­ri­gent Phil­ip­pe Jor­dan. „Das Echo der ,Meis­ter­sin­ger’ soll­te sein, dass man er­kennt, wie pro­ble­ma­tisch die na­tio­na­len Ten­den­zen sind. Das The­ma ist lei­der hoch­ak­tu­ell.“Als er 2012 erst­mals in Bay­reuth ge­we­sen sei, ha­be er Angst ge­habt „vor dem gan­zen pseu­do­re­li­giö­sen Ge­ha­be“und da­mals be­schlos­sen, nie­mals am Grü­nen Hü­gel zu in­sze­nie­ren. „Aber jetzt hat der Zau­ber­spuk Bay­reuth über­haupt kei­nen Ef­fekt auf mich“, sag­te Ko­s­ky. Zur Fra­ge, ob er es als Ju­de nicht furcht­bar fin­de, an ei­nem Ort zu sein, an dem Hit­ler ge­schla­fen ha­be, sagt Ko­s­ky: „Nein. Au­schwitz ist Hor­ror, aber Bay­reuth ist Come­dy – al­ler­dings ei­ne tief­schwar­ze Ko­mö­die.“(dpa)

Der spa­ni­sche Opern­star Pláci­do Do­m­in­go (76, Fo­to: dpa) hofft, in sei­ner Kar­rie­re die Zahl von 4000 Auf­trit­ten voll ma­chen zu kön­nen. „So­lan­ge mein Kör­per mit­macht, möch­te ich wei­ter­sin­gen“, sag­te der 76-Jäh­ri­ge am Frei­tag bei der Prä­sen­ta­ti­on der Ver­di-Pro­duk­ti­on „Mac­beth“, die ab Di­ens­tag im Tea­tro Re­al in Ma­drid auf­ge­führt wird. Do­m­in­go singt die Ti­tel­rol­le. Die Pre­mie­re stel­le für ihn ein ganz be­son­de­res Jubiläum dar, be­ton­te er, denn es han­de­le sich um den 3900. Auf­tritt sei­ner Kar­rie­re. „Ich hof­fe aber, auch noch die 4000. Dar­bie­tung be­ge­hen zu kön­nen.“(dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.