Kir­chen­chor St. Ni­ko­laus be­sucht Dorn­birn

Mit­glie­der be­sich­ti­gen Häu­ser, Kunst­wer­ke und sind er­staunt über die Ge­nau­ig­keit der Ös­ter­rei­cher

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Markdorf/bermatingen -

(sz) - Der Kir­chen­chor St. Ni­ko­laus singt nicht nur schön, son­dern schaut sich auch ger­ne schö­ne Häu­ser an, wie der Chor in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung schreibt. Da­her ha­ben sich die Mit­glie­der nach Dorn­birn auf­ge­macht und dort bei ei­ner Stadt­füh­rung al­te Häu­ser mit span­nen­der Ge­schich­te an­ge­schaut.

Ein 19 Jah­re jun­ges Ge­bäu­de, an dem ein ziem­lich gro­ßer Schiffs­rumpf über dem Ein­gang (Ho­tel) „schwebt“, wur­de bei Re­gen vom Ar­chi­tek­ten und sei­ner Toch­ter ein­ge­weiht, als Was­ser durch die De­cke tropf­te. Die Toch­ter stell­te ei­nen Topf dar­un­ter, dar­aus wur­de das Kunst­werk „Je­de Se­kun­de ein Trop­fen“.

Eben­so in­ter­es­sant war für die Mark­dor­fer laut Pres­se­mit­tei­lung, dass sie zwei Ge­schäf­te mit et­wa zehn Schau­fens­ter­pup­pen in Braut­klei­dern sa­hen. In Ös­ter­reich brin­gen ge­lie­he­ne Braut­klei­der (wohl) Un­glück, so der Chor.

Be­son­ders genau neh­men es die Dorn­bir­ner mit man­chen Ent­fer­nungs­an­ga­ben wie „Zum Markt­platz 543,26 m“. „Wir konn­ten lei­der die Zen­ti­me­ter­an­ga­ben nicht nach­mes­sen„, so der Chor wei­ter.

FO­TO: PR

Auf Tour: der Kir­chen­chor St. Ni­ko­laus vor dem Kunst­werk „Je­de Se­kun­de ein Trop­fen“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.