Neufra­cher kämp­fen für Er­halt des Sport­plat­zes

Jun­ge und al­te Bür­ger ver­tei­len ge­mein­sam Fly­er, da­mit die „Grü­ne Mit­te“nicht be­baut wird

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Salem/meersburg/friedrichshafen - Von Na­di­ne Sapot­nik

- Schon als Kin­der ha­ben Con­ny Weiß­mann und ih­re Freun­de auf dem Sport­platz in Neufrach ge­spielt – und auch jetzt noch als jun­ge Er­wach­se­ne tref­fen sie sich re­gel­mä­ßig dort. Doch da­mit könn­te bald Schluss sein. Im Ge­spräch ist, dass die Ge­mein­de den Platz mit Woh­nun­gen be­bau­en möch­te. Um die­sen Plä­nen ent­ge­gen­zu­wir­ken und auch an­de­re Neufra­cher dar­auf auf­merk­sam zu ma­chen, ha­ben die jun­gen Neufra­cher Fly­er ge­druckt, die sie der­zeit ver­tei­len.

„Wir ha­ben abends zu­sam­men­ge­ses­sen und dar­über ge­re­det, was die Ge­mein­de dar­über denkt, den Platz zu be­bau­en“, sagt Weiß­mann. „Wir ha­ben in der Grup­pe dann sehr lan­ge über das gan­ze The­ma dis­ku­tiert.“Doch dann sei den jun­gen Neufra­chern klar ge­wor­den, dass sie noch lan­ge dis­ku­tie­ren könn­ten. „Wir ha­ben des­halb ent­schie­den, es an­zu­pa­cken, und ha­ben die Initia­ti­ve ge­grün­det“, sagt Weiß­mann.

Bei der Ak­ti­on wer­den Con­ny Weiß­mann, Fre­de­ric Dahm, Sa­rah Kränz­ler und Da­ni­el Busch­le un­ter­stützt von Sieg­fried Ei­se­le und Hu­go Gom­me­rin­ger, die sich auch dem Initia­tiv­kreis der jun­gen Neufra­cher an­ge­schlos­sen ha­ben. Auch sie set­zen sich für den Er­halt der „Grü­nen Mit­te“ein. Dar­über, dass der 70-jäh­ri­ge Platz et­was Be­son­de­res ist, sind sich die jun­gen und al­ten Neufra­cher ei­nig. „Der Platz ist so ein­zig­ar­tig, er darf auf kei­nen Fall be­baut wer­den“, sagt Gom­me­rin­ger. Er sieht er an an­de­ren Stel­len der Ge­mein­de aus­rei­chend Po­ten­zi­al, um dort zu bau­en, um Woh­nun­gen zu schaf­fen.

7500 Fly­er sind ge­druckt

7500 Fly­er hat die Initia­ti­ve ge­druckt. „Und al­le per Hand ge­fal­tet“, sagt Con­ny Weiß­mann und lacht. In der ge­sam­ten Ge­mein­de ver­teilt die Grup­pe der­zeit die Fly­er, die da­zu auf­ru­fen, sich bei der Gestal­tung der „Grü­nen Mit­te“, wie sie den Platz nen­nen, zu en­ga­gie­ren. Die Mög­lich­keit da­zu ha­ben An­woh­ner bei der Bür­ger­ver­samm­lung am Mitt­woch, 12. Ju­li. In dem Fly­er füh­ren die Neufra­cher auf, wel­che Nut­zungs­mög­lich­kei­ten sie sich für den Platz vor­stel­len und wel­che Grün­de sie für den Er­halt se­hen. Sie se­hen den Platz un­ter an­de­rem als Spiel­platz, auf dem auch sport­li­che Tur­nie­re statt­fin­den kön­nen, zu­gleich aber auch als mög­li­che Er­wei­te­rung für den Kin­der­gar­ten, der in den kom­men­den Jah­ren aus­ge­baut wer­den könn­te, da es im­mer mehr klei­ne Kin­der in der Ge­mein­de gibt.

Den SV Neufrach wie­der­be­le­ben

Ziel des Initia­tiv­krei­ses ist es zum ei­nen, den Platz in sei­ner jet­zi­gen Form zu er­hal­ten, und zum an­de­ren, den SV Neufrach wie­der­zu­be­le­ben und auch für Jün­ge­re in­ter­es­sant zu ma­chen. Be­reits am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de hat­ten die jun­gen Neufra­cher zum „Gre­en Cup“auf den Sport­platz ge­la­den, bei dem Acht Mann­schaf­ten im Völ­ker­ball ge­gen­ein­an­der an­ge­tre­ten sind. Ein ers­ter Schritt, der schon Wir­kung zeigt. „Wir ha­ben be­reits 25 neue Mit­glie­der für den Ver­ein ge­win­nen kön­nen“, sagt Weiß­mann. Auch die An­ge­bo­te des Ver­eins sol­len auf lan­ge Sicht auf die In­ter­es­sen von jün­ge­ren Neufra­chern an­ge­passt wer­den.

An die­sem Wo­che­n­en­de will die Grup­pe mit dem Ver­tei­len fer­tig sein. Dann soll­te je­der in der Ge­mein­de ei­ne Fly­er im Brief­kas­ten ha­ben.

FO­TO: SAPOT­NIK

Sie sa­gen „Nein“zur Be­bau­ung der „Grü­nen Mit­te“: Da­ni­el Busch­le (von links), Con­ny Weiß­mann, Hu­go Gom­me­rin­ger, Sieg­fried Ei­se­le, Fre­de­ric Dahm und Sa­rah Kränz­ler.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.