ZF In­fo-Night sorgt für Durch­blick bei der Be­rufs­wahl

„Ho­loLens“macht Lust auf „Aus­bil­dung 4.0“– In­ter­es­se an Aus­bil­dungs- und Stu­di­en­we­gen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Salem/meersburg/friedrichshafen -

(sz) - War­te­schlan­gen vor dem Start und stau­nen­de Ein­bli­cke in die Vir­tu­al Rea­li­ty: Die neun­te ZF In­fo-Night war trotz Frei­bad­wet­ter ein ech­ter Be­su­cher­ma­gnet für jun­ge Leu­te aus der gan­zen Re­gi­on.

Al­lein in den ers­ten 60 Mi­nu­ten nach Ver­an­stal­tungs­be­ginn um 17 Uhr pas­sier­ten et­wa 280 Be­su­cher das Dreh­kreuz zum Aus­bil­dungs­zen­trum. „Der Mix aus In­for­ma­ti­on, Nutz­wert und Un­ter­hal­tung ist wie­der ein­mal auf­ge­gan­gen“, freu­te sich Lau­ra Speth aus der Aus­bil­dungs­ab­tei­lung, die die In­fo-Night in die­sem Jahr or­ga­ni­siert hat­te – un­ter an­de­rem un­ter­stützt von 14 Aus­bil­dern und gut 85 Azu­bis aus dem ers­ten Lehr­jahr. Die­se wa­ren so­wohl bei den jun­gen Be­su­chern als auch ih­ren El­tern oder Leh­rern sehr ge­frag­te Ge­sprächs­part­ner. Sie ga­ben viel Aus­kunft zu al­len Aus­bil­dungs- und Stu­di­en­we­gen im Tech­no­lo­gie­kon­zern, dar­un­ter auch zum neu­en Aus­bil­dungs­gang des Fach­in­for­ma­ti­kers.

Das High­light schlecht­hin aus Sicht vie­ler Be­su­cher wa­ren zwei Ex­em­pla­re der „Ho­loLens“von Mi­cro­soft. Mit Hil­fe die­ser „Aug­men­ted Rea­li­ty-Bril­le“steu­er­ten die Be­su­cher Au­tos durch ei­nen Par­cours, in dem die Wirk­lich­keit und die vir­tu­el­le Welt mit­ein­an­der ver­schmol­zen. „Ein Zei­chen des Fort­schritts“, zeig­te sich der 17-jäh­ri­ge Flo­ri­an Ivan be­ein­druckt von der in­no­va­ti­ven Tech­no­lo­gie.

Die DHBW Ravensburg, die Elek­tro­nik­schu­le Tett­nang so­wie die Kran­ken­ver­si­che­rung BKK ZF & Part­ner wa­ren mit Stän­den ver­tre­ten. Wei­te­re Part­ner der ZF In­foNight wa­ren die Wis­sens­werk­statt so­wie die Be­ruf­li­che Bil­dung gGm­bH die ih­re Stän­de zu den The­men „Ler­nen 4.0“und „Ar­beit 4.0“or­ga­ni­siert hat­ten. Manch ei­ner der Be­su­cher be­warb sich im An­schluss gleich vor Ort.

„Ein Zei­chen des Fort­schritts“, zeigt sich Flo­ri­an Ivan be­ein­druckt.

FO­TO: ZF

Zwi­schen Wirk­lich­keit und Vir­tua­li­tät: Mit Hil­fe der „Ho­loLens“steu­er­te Flo­ri­an Ivan ein Au­to durch ei­ne pro­gram­mier­te Sze­ne­rie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.