Schlei­er­fahn­der ha­ben Ver­ge­wal­ti­ger er­wischt

Fahn­dungs­er­folg Lin­dau­er Be­am­ter führt zur Klä­rung von Fäl­len in Kemp­ten und Traun­stein

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Wir Am See -

(lz) - Dass auf­merk­sa­me Lin­dau­er Schlei­er­fahn­der im Ja­nu­ar in ei­nem Zug ei­nen Mann fest­ge­nom­men ha­ben, hat in­zwi­schen zur Klä­rung von drei schwe­ren Kri­mi­nal­fäl­len ge­führt. Der Mann soll in Traun­stein ei­ne Frau ver­ge­wal­tigt ha­ben und dies bei ei­ner an­de­ren Frau ver­sucht ha­ben. Auch in Kemp­ten wirft die Po­li­zei ihm ei­ne ver­such­te Ver­ge­wal­ti­gung vor. Der Mann sitzt in Un­ter­su­chungs­haft.

Die Lin­dau­er Fahn­der ha­ben den Mann im Ja­nu­ar im Zug zwi­schen Kemp­ten und Buch­loe kon­trol­liert. Die Fahn­der stell­ten fest, dass ge­gen den Mann ein Haft­be­fehl we­gen räu­be­ri­schen Dieb­stahls be­stand, er war aber we­gen ei­ner dro­hen­den Ab­schie­bung un­ter­ge­taucht. Dar­auf­hin kam der 33-Jäh­ri­ge in Haft. Die Staats­an­ge­hö­rig­keit des Man­nes steht nicht fest.

Die Kri­po in Kemp­ten fand im Früh­jahr durch Ab­gleich der am Tat­ort ge­fun­de­nen DNA-Spu­ren her­aus, dass der in Haft sit­zen­de Mann drin­gend tat­ver­däch­tig ist, im No­vem­ber 2016 in Kemp­ten ei­ne Jog­ge­rin über­fal­len zu ha­ben. Ein Mann war die Frau an­ge­gan­gen, hat­te sie von hin­ten fest­ge­hal­ten und zu Bo­den ge­drückt. Bei dem Über­griff wur­de die Frau hef­tig ver­letzt. Nur auf­grund ih­rer Ge­gen­wehr ließ der Mann schließ­lich von der Frau ab. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Kemp­ten konn­te ge­si­cher­tes Gen­ma­te­ri­al dem 33-Jäh­ri­gen zu­ord­nen, der seit­dem als drin­gend tat­ver­däch­tig gilt.

Seit Frei­tag gilt der Mann auch als Tä­ter in zwei Ver­ge­wal­ti­gungs­fäl­len in Traun­stein aus dem Herbst 2015 und Früh­jahr 2016. Am 15. No­vem­ber 2015 ver­ließ ei­ne 35-Jäh­ri­ge am frü­hen Mor­gen ein Nacht­lo­kal in Traun­stein. Der Tä­ter ver­such­te, sie dort auf dem Park­platz zu ver­ge­wal­ti­gen und flüch­te­te zu Fuß, als sich die Frau stark wehr­te und laut nach Hil­fe schrie. Am 10. April 2016, eben­falls in den frü­hen Mor­gen­stun­den, be­fand sich ei­ne 24Jäh­ri­ge auf dem Nach­hau­se­weg, als sie im Be­reich ei­ner Grün­an­la­ge über­fal­len und ver­ge­wal­tigt wur­de.

Die akri­bi­sche Spu­ren­si­che­rung und Ver­neh­mung der Op­fer mach­ten sich be­zahlt. Auf­grund der Er­kennt­nis­se er­ga­ben sich ein­deu­ti­ge Hin­wei­se auf den 33-jäh­ri­gen Mann. Die letz­ten Zwei­fel ha­ben DNA-Un­ter­su­chun­gen am In­sti­tut für Rechts­me­di­zin in Mün­chen aus­ge­räumt. Nach dem jet­zi­gen Stand der Er­mitt­lun­gen dürf­te der 33-Jäh­ri­ge nicht nur für die ver­such­te Ver­ge­wal­ti­gung in Kemp­ten, son­dern auch für die bei­den Ta­ten in Traun­stein ver­ant­wort­lich sein. Auf An­trag der Staats­an­walt­schaft Traun­stein wur­de ge­gen den Tat­ver­däch­ti­gen am Frei­tag­vor­mit­tag, 7. Ju­li, Haft­be­fehl er­las­sen. Der 33-jäh­ri­ge be­fin­det sich wei­ter­hin in ei­ner Haft­an­stalt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.