Aus­bil­dung für Au­to­mo­bil­kauf­leu­te än­dert sich

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Anzeigen -

An­ge­hen­de Au­to­mo­bil­kauf­leu­te be­schäf­ti­gen sich in der Aus­bil­dung künf­tig stär­ker mit di­gi­ta­len Tech­no­lo­gi­en. Denn die Aus­bil­dungs­ord­nung än­dert sich vor­aus­sicht­lich zum 1. Au­gust, teilt die Bun­des­agen­tur für Ar­beit mit. In Au­tos wird im­mer stär­ker di­gi­ta­le Tech­no­lo­gie ver­baut. Das hat auch Ein­fluss auf kauf­män­ni­sche Be­rei­che wie Ver­trieb und Mar­ke­ting.

Die Prü­fung ist in Zu­kunft nicht mehr ein gro­ßer Test am En­de der Aus­bil­dung, son­dern sie un­ter­glie­dert sich künf­tig in zwei Tei­le.

Au­to­mo­bil­kauf­leu­te ar­bei­ten et­wa bei Au­to­häu­sern, aber auch bei Au­to­her­stel­lern. Sie über­neh­men dort kauf­män­ni­sche und or­ga­ni­sa­to­ri­sche Auf­ga­ben. Die Aus­bil­dung dau­ert drei Jah­re. (dpa)

FO­TO: TO­BI­AS HASE/DPA

Ein freund­li­ches und sou­ve­rä­nes Auf­tre­ten ist für Au­to­mo­bil­kauf­leu­te wich­tig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.