Wald­brän­de im Wes­ten Ka­na­das und in Ka­li­for­ni­en

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Panorama -

(dpa/ AFP) - Die West­küs­te Ka­na­das wird von ei­ner Se­rie von Wald­brän­den heim­ge­sucht. Laut Me­dien­be­rich­ten vom Wo­che­n­en­de sind es fast 200 Feu­er. Vie­le Häu­ser wur­den zer­stört, mehr als 7000 Men­schen muss­ten ih­re Woh­nun­gen ver­las­sen. Die Pro­vinz Bri­tish Co­lum­bia rief den Not­stand aus. Ein re­gio­na­ler Flug­platz und ein Kran­ken­haus in der am stärks­ten be­trof­fe­nen Ge­gend nord­öst­lich von Van­cou­ver muss­ten eva­ku­iert wer­den.

In der Re­gi­on ist es seit Län­ge­rem zu heiß und zu tro­cken. Die Wet­ter­be­rich­te für die kom­men­den Ta­ge ver­sprä­chen kei­ne Bes­se­rung, mel­de­te Ra­dio Ca­na­da. Die Brän­de sei­en von Blit­zen oder auch von Men­schen aus­ge­löst wor­den, teil­ten die Be­hör­den mit. La­ger­feu­er wur­den ver­bo­ten. Fast 2000 Feu­er­wehr­leu­te wa­ren im Ein­satz. Für den Wo­chen­be­ginn wird Ver­stär­kung aus an­de­ren Pro­vin­zen Ka­na­das er­war­tet. Pre­mier­mi­nis­ter Jus­tin Tru­deau ver­sprach den Be­trof­fe­nen Hil­fe.

Auch im US-Bun­des­staat Ka­li­for­ni­en wü­te­ten Feu­er. Erst­mals seit dem En­de der fünf­jäh­ri­gen Dür­re in dem US-Bun­des­staat ha­ben Wald­brän­de am Sams­tag gro­ße Flä­chen zer­stört. Bei ex­tre­mer Hit­ze bra­chen 17 Feu­er aus, rund 3000 Feu­er­wehr­leu­te wa­ren im Ein­satz. Die Flam­men brei­te­ten sich an­ge­sichts der hei­ßen, tro­cke­nen Win­de schnell aus. In der Re­gi­on San Lu­is Obis­po ver­drei­fach­te ein Feu­er sei­ne Grö­ße im Lau­fe des Sams­tags auf 7700 Hekt­ar.

In Los An­ge­les war es zu­letzt 1954 so heiß wie am Sams­tag. Im Vo­r­ort Wood­land Hills wur­den 42,8 Grad ge­mes­sen – da­mit wur­de der Re­kord von 2006 ge­bro­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.