Kra­wal­le lö­sen Krach aus

SPD-Mi­nis­ter Ga­b­ri­el wirft Uni­on „Ver­lo­gen­heit“vor

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Erste Seite -

BER­LIN (AFP) - Als Re­ak­ti­on auf die G20-Kra­wal­le for­dert die Uni­on ein har­tes Vor­ge­hen ge­gen die links­au­to­no­me Sze­ne und ih­re Zen­tren wie die Ro­te Flo­ra in Ham­burg und die Ri­ga­er Stra­ße 94 in Ber­lin. Die Haus­be­set­zer­sze­ne sei „un­über­seh­bar ei­ne Keim­zel­le von Links­au­to­no­men und an­ar­chis­ti­schen Kräf­ten“, sag­te Bay­erns In­nen­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann (CSU) bei ei­ner Ta­gung in Klos­ter Banz. Zu­vor hat­ten meh­re­re Uni­ons­po­li­ti­ker den Rück­tritt des Ham­bur­ger Bür­ger­meis­ters Olaf Scholz (SPD) ge­for­dert.

Au­ßen­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) re­agier­te dar­auf hef­tig. Er nann­te die­se For­de­run­gen „völ­lig un­an­ge­mes­sen“. Der Fun­ke-Me­di­en­grup­pe sag­te er: „Wer sei­nen Rück­tritt will, der muss auch den Rück­tritt von An­ge­la Mer­kel for­dern.“CDU und CSU warf er ein „bis­lang nicht ge­kann­tes Maß an Ver­lo­gen­heit“so­wie ein „per­fi­des Spiel“im Wahl­kampf vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.