Bür­ger­meis­ter und Ge­mein­de­rä­te sind stolz auf die „His­to­ry Award“-Ge­win­ner

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Immenstaad/meckenbeuren -

IM­MEN­STAAD (af) - Mit kräf­ti­gem Ap­plaus ha­ben Bür­ger­meis­ter Jür­gen Beiss­wen­ger (rechts) und die Ge­mein­de­rä­te die Zweit­kläss­ler der Ste­phan-Brod­mann-Schu­le am Mon­tag im Bür­ger­saal des Rat­hau­ses be­dacht. Die Mäd­chen und Jun­gen hol­ten mit ih­rem Film „E wie Eman­zi­pa­ti­on“den fünf­ten Platz im bun­des­wei­ten Wett­be­werb „His­to­ry Award“zum The­ma „Gleich­be­rech­ti­gung – wie gleich ist gleich?“(die SZ be­rich­te­te). Der The­ma­tik ent­spre­chend eman­zi­piert zeig­ten sich die Sie­ben- bis Acht­jäh­ri­gen auf er Büh­ne. Sie lie­ßen die Eh­rung nicht ein­fach über sich er­ge­hen, son­dern mel­de­ten sich der Rei­he nach selbst zu Wort. Auch wenn ih­re Leh­re­rin Chris­tia­ne von Rauch­haupt ab und zu als Souf­fleu­se ein­sprin­gen und zu kräf­ti­ge­rer In­to­na­ti­on ani­mie­ren muss­te, war die­se Form der Prä­sen­ta­ti­on et­was ganz Be­son­de­res. Der Bür­ger­meis­ter er­in­ner­te dar­an, dass die Schu­le be­reits zum drit­ten Mal bei dem al­le zwei Jah­re vom TV-Sen­der His­to­ry aus­ge­schrie­be­nen Film­wett­be­werb mit­mach­te. Er dank­te Chris­tia­ne von Rauch­haupt, Bern­hard Wro­bel, der die Ka­me­ra be­dien­det so­wie dem Hei­mat­ver­ein, der das Pro­jekt tat­kräf­tig un­ter­stütz­te. Mit Gut­schei­nen für Eis und dem Wunsch, 2019 wie­der mit­zu­ma­chen, gab Beiss­wen­ger je­dem Kind die Hand drauf und zeig­te da­mit wie stolz er auf sei­ne jun­gen Im­men­staa­der ist. Fo­to: An­ton Fuchs­loch

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.