Fuß­ball kennt kei­ne Un­ter­schie­de

Wei­te­re Mit­spie­ler für das In­klu­si­ons­trai­ning wer­den ge­sucht

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Markdorf - Von Clau­dia Paul

– Bei der Lie­be zum run­den Le­der sind al­le Ju­gend­li­chen gleich – und zwar gleich be­geis­tert: Das gilt auch für die in­ter­gra­ti­ve Fuß­ball­mann­schaft von Trai­ner Ah­met Oguz.

„An­fangs war es ei­ne ge­misch­te Grup­pe aus Be­hin­der­ten und Nicht­be­hin­der­ten“, sagt Oguz. 2007 sei die In­klu­si­ons­grup­pe ins Le­ben ge­ru­fen wor­den. Die Idee stam­me von Re­na­te Hold und Bea­te Etz­hold vom Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus, die den Sport­club Mark­dorf mit­ein­be­zo­gen hät­ten. Das In­ter­es­se sei groß, an an­de­ren Tur­nie­ren teil­zu­neh­men, al­ler­dings sei­en die­se nicht sehr oft zu fin­den. „Am AH-Tur­nier des Sport­clubs Mark­dorf ha­ben wir ein Ein­la­gen­spiel ab­sol­viert“, sagt Oguz, der die Ju­gend­li­chen seit 2008 trai­niert. Al­le zwei Wo­chen tref­fen sich zwi­schen acht und zehn be­geis­ter­te Fuß­ball­spie­ler in der Sport­hal­le des Bil­dungs­zen­trums.

„Der Trai­ner macht es ger­ne und gut“, sagt Axel Wei­ge­le. Der jun­ge Mann spielt seit 2009 in der Grup­pe mit und das mit gro­ßer Lei­den­schaft. „Wir wa­ren bei drei Fuß­ball­spie­len im Sta­di­on da­bei“, er­in­nert sich Wei­ge­le. Zwei Spie­le des FC Bay­ern und ein Spiel des VfB Stutt­gart ha­be man sich in de­ren Heim­sta­di­en an­ge­se­hen, was ein tolles Er­leb­nis ge­we­sen sei. „Manch­mal gu­cken wir auch Heim­spie­le des SCM an“, so der Mark­dor­fer.

Fuß­bal­le­risch toll und geis­tig fit

„Die Vorfreude auf das Trai­ning ist im­mer sehr groß“, sagt ei­ne Mut­ter. Die Kin­der hät­ten so das Ge­fühl, in ei­nem Ver­ein zu spie­len. Die Grup­pe zäh­le zum SC Mark­dorf und neh­me auch an der jähr­li­chen Weih­nachts­fei­er teil, was die Ver­eins­zu­ge­hö­rig­keit ver­stär­ke. „Das Ge­mein­schafts­ge­fühl ist was Tolles für un­se­re Kin­der“, sagt ein an­de­res El­tern­teil.

Voll des Lo­bes für die Spie­ler im Al­ter zwi­schen 14 und 37 Jah­ren ist auch Ah­met Oguz. „Die Jungs sind fuß­bal­le­risch toll und geis­tig fit“, so der Trai­ner, der eh­ren­amt­lich im Ein­satz ist. Ge­mein­sam hät­te das ein­ge­schwo­re­ne Team viel Spaß und das merkt man den Jungs beim Trai­ning an. „Ich bin Phil­ipp Lahm“, sagt Jan­nik scher­zend. Da wird der Mit­spie­ler ab­ge­klatscht, es wird ge­wit­zelt und der Ball ger­ne mal dem an­de­ren vor der Na­se be­zie­hungs­wei­se vor dem Fuß weg­ge­schnappt. „Wenn man die Jungs för­dert und for­dert kommt oft­mals ein Po­ten­zi­al her­vor,

ANZEIGE wie ich es nicht ge­dacht hät­te“, zeigt sich Oguz be­ein­druckt. Selbst der kleins­te Feh­ler, der auch ei­nem Trai­ner mal un­ter­lau­fen kann, fal­le den Jungs ins Au­ge. Spiel­ergeb­nis­se längst ver­gan­ge­ner Spie­le, ob Bun­des­li­ga oder Welt­meis­ter­schaf­ten, die Na­men vie­ler be­rühm­ter Spie­ler und zu wel­chem Ver­ein ge­hö­rig hät­ten die Jungs pa­rat, eben so, wie sich das für ganz „nor­ma­le“Fuß­ball­fans ge­hört.

FO­TO: CLAU­DIA PAUL

Die Ju­gend­li­chen des In­klu­si­ons­trai­nings su­chen noch wei­te­re Mit­spie­ler: Jan­nik Mohr, Ke­vin Ze­no-St­ein­furt, Sven Freund und Harald Stohr (vor­de­re Rei­he von links), Si­mon Gess­ler, Axel Wei­ge­le, Ama­de­us Sau­ter, Mar­cel Weg­mann und Trai­ner Ah­met Oguz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.