Kein Ver­fah­ren um ver­wüs­te­ten Kin­der­gar­ten

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Immenstaad/oberteuringen/meckenbeuren -

(af) - Das Ver­fah­ren ge­gen die Tä­ter, die den Kin­der­gar­ten auf dem Ruh­bühl übers Wo­che­n­en­de 10./11. Ju­ni ver­wüs­te­ten und teil­wei­se un­ter Was­ser setz­ten, wird vor­aus­sicht­lich ein­ge­stellt. Das teil­te ei­ne Spre­che­rin der Staats­an­walt­schaft Ravensburg auf Nach­fra­ge mit.

Die Ak­ten mit den po­li­zei­li­chen Er­mitt­lungs­er­geb­nis­sen sei­en bei der Staats­an­walt­schaft noch nicht ein­ge­trof­fen. Da es sich bei den Tä­tern aber um Min­der­jäh­ri­ge han­delt, wer­de es zu kei­nem Straf­ver­fah­ren kom­men. Über das ge­naue Al­ter und die Zahl der Kin­der ma­chen we­der Po­li­zei noch Staats­an­walt­schaft An­ga­ben. Sie be­to­nen er­neut, dass das Kind, des­sen Name auf ei­nem Mö­bel­stück stand, mit der Tat nichts zu tun ha­be.

Ob es bei dem von der Ge­mein­de ge­schätz­ten Scha­den von cir­ca 120 000 Eu­ro bleibt, sei noch nicht ab­schlie­ßend ge­klärt, wie Haupt­amts­lei­ter Micha­el Haa­se sag­te. Noch im­mer wer­de ge­trock­net, und die Feuch­tig­keit in den Räu­men wer­de kon­ti­nu­ier­lich ge­mes­sen. Der Bo­den­be­lag müs­se auf je­den Fall er­neu­ert wer­den, eben­so Tei­le des In­ven­tars. Wo­mög­lich kön­ne der Estrich aber drin­blei­ben.

An dem Plan, den Kin­der­gar­ten vor den Som­mer­fe­ri­en nicht mehr zu öff­nen, ha­be sich nichts ge­än­dert. Die et­wa 40 Kin­der sind über­gangs­wei­se im Grund­schul­ge­bäu­de un­ter­ge­bracht. Ei­ne Lö­sung, die sich be­reits wäh­rend des Neu­baus Kin­der­haus Schul­stra­ße be­währt ha­be.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.