Mu­sik baut 2017 neue Brü­cken nach Li­gu­ri­en

Part­ner­stadt Im­pe­ria: Be­zie­hung durch ak­ti­ve Chö­re und Orches­ter

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Friedrichshafen -

(sz) - Erst­mals seit Un­ter­zeich­nung der Part­ner­schafts­ur­kun­de im Jah­re 2014 kam vor kur­zem ei­ne of­fi­zi­el­le De­le­ga­ti­on aus Im­pe­ria mit dem Kul­tur­de­zer­nen­ten Ni­co­la Po­des­tà an der Spit­ze nach Fried­richs­ha­fen. Mu­sik ist der Schlüs­sel zur jüngs­ten von meh­re­ren part­ner­schaft­li­chen Be­geg­nun­gen in die­sem Jahr. Die „Ami­ci di Im­pe­ria“be­grü­ßen die­se neue Ent­wick­lung laut Pres­se­mit­tei­lung sehr und hof­fen dar­auf, dass nun im­mer mehr Be­su­cher aus Li­gu­ri­en auch an den See kom­men.

Beim In­ter­kul­tu­rel­len Stadt­fest An­fang Ju­li in Fried­richs­ha­fen hat­ten die „Can­to­res Bor­ma­ni“– ein ge­misch­ter Chor mit dem Schwer­punkt auf re­gio­na­ler und al­ter Mu­sik – un­ter Lei­tung von Pie­ra Rai­ne­ri zwei er­folg­rei­che Auf­trit­te. Schon bei der Be­grü­ßung durch den Ers­ten Bür­ger­meis­ter Ste­fan Köh­ler am Frei­tag­abend un­ter­strich die­ser die Be­deu­tung der Bür­ger­be­geg­nun­gen im Rah­men der eu­ro­päi­schen Si­tua­ti­on. Mu­sik und Kon­zer­te ha­ben da­bei ih­ren ei­ge­nen Stel­len­wert, weil sich in der Mu­sik auch oh­ne Sprach­kennt­nis­se ei­ne Ver­stän­di­gung fin­den lässt, teilt der Ver­ein mit. In den zahl­rei­chen Ge­sprä­chen zwi­schen Häf­lern und „Im­pe­rie­si“zeig­ten sich an die­sem Abend noch vie­ler­lei wei­te­re An­knüp­fungs­punk­te – wie zum Bei­spiel Wan­dern und Ber­ge, Sport, re­gio­na­le schwä­bi­sche Kü­che, aber auch in­ter­es­san­te his­to­ri­sche Aspek­te bei der Dis­kus­si­on mit den ita­lie­ni­schen Mi­gran­ten in Deutsch­land. Die drei Ta­ge mit den li­gu­ri­schen Gäs­ten wa­ren ins­ge­samt ein wich­ti­ger und reich­hal­ti­ger Baustein für die jüngs­te Städ­te­part­ner­schaft von Fried­richs­ha­fen, heißt es in der Pres­se­mit­tei­lung wei­ter. . In der De­le­ga­ti­on aus Im­pe­ria wa­ren ne­ben dem Kul­tur­de­zer­nen­ten Po­des­tà auch noch der Ge­mein­de­rat Oli­vie­ro Oli­vie­ri und der Fi­nanz­de­zer­nent Fa­bio Ris­so ge­kom­men.

Werks­or­ches­ter spielt in Im­pe­ria

Be­reits Mit­te Ju­ni hat­te das ZFWerks­or­ches­ter un­ter An­dre­as Scho­rer – ver­stärkt durch Mu­si­ker aus der MTU – in Im­pe­ria zwei Kon­zer­te ge­ge­ben und das dor­ti­ge tra­di­tio­nel­le Stadt­fest „San Gio­van­ni“ mu­si­ka­lisch er­öff­net. Auch die­ser mu­si­ka­li­sche Aus­flug ver­tief­te die Freund­schaft zwi­schen den bei­den Städ­ten. Die Häf­ler Mu­si­ker hat­ten spe­zi­ell die ita­lie­ni­sche Na­tio­nal­hym­ne vor­be­rei­tet, was dort be­son­ders gut an­kam. Aber auch das gan­ze Pro­gramm der Mu­si­ker von ZF und MTU zwi­schen Pol­ka und ita­lie­ni­schen Schla­ger-Ohr­wür­mern fand rie­si­gen Bei­fall. Der Kon­takt zwi­schen den Gäs­ten aus Im­pe­ria und dem Män­ner­ge­sang­ver­ein Fisch­bach konn­te jetzt be­reits beim Grill­abend der „Ami­ci di Im­pe­ria“am Ran­de des In­ter­kul­tu­rel­len Stadt­fes­tes ge­schaf­fen wer­den. En­de Sep­tem­ber wer­den die Fisch­ba­cher Män­ner zu­sam­men mit dem „Co­ro Mon­gio­ie“aus Im­pe­ria ein Ge­mein­schafts­kon­zert in Im­pe­ria ver­an­stal­ten.

FO­TO: PR

Ober­bür­ger­meis­ter An­dre­as Brand nimmt am Ran­de des In­ter­kul­tu­rel­len Stadt­fes­tes jüngst die of­fi­zi­el­len Ge­schen­ke aus der ita­lie­ni­schen Part­ner­stadt ent­ge­gen: Vom Fest „San Gio­van­ni“über­reicht An­dre­as Scho­rer (links) vom ZF-Werks­or­ches­ter ei­ne Pla­ket­te und der Kul­tur­de­zer­nent Ni­co­la Po­des­tà (rechts) bringt ei­ne of­fi­zi­el­le Wap­pen­schei­be der Stadt Im­pe­ria mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.