VW löst Mer­ce­des-Benz als DFB-Haupt­spon­sor ab

Das Au­to­haus J. Mül­ler ist er­neut „Top Ser­vice Part­ner“von Au­di ge­wor­den

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Erste Seite -

Schlech­te Nachrichten für den Stutt­gar­ter Au­to­bau­er auch in Sa­chen Sport: Die Volks­wa­gen AG löst den lang­jäh­ri­gen Part­ner Mer­ce­des-Benz als Groß­spon­sor des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des (DFB) ab. Ab 2019 wird VW neu­er Mo­bi­li­täts­part­ner des Ver­bands, wäh­rend die Part­ner­schaft mit Mer­ce­des-Benz 2018 en­det. Dies teil­te der DFB am Frei­tag in Frank­furt mit. Es gab kei­ne of­fi­zi­el­len An­ga­ben da­zu, wie viel sich VW die Zu­sam­men­ar­beit kos­ten lässt. In Me­dien­be­rich­ten war von 25 bis 30 Mil­lio­nen Eu­ro pro Jahr die Re­de. Der Kon­trakt mit VW läuft bis 2024. (SID)

FRIED­RICHS­HA­FEN (msp) - „Das ist ei­ne Aus­zeich­nung, die uns sehr stolz macht“– so be­schreibt Pas­cal Pickard, Ser­vice­lei­ter im Au­to­haus J. Mül­ler in Fried­richs­ha­fen die Aus­zeich­nung als „Top Ser­vice Part­ner“von Au­di.

Die Freu­de ist nicht über­ra­schend, denn das Zer­ti­fi­kat wird von Au­di nur an aus­ge­wähl­te Part­ner ver­ge­ben – das Häf­ler Au­to­haus zählt da­bei wie­der­holt zum er­le­se­nen Kreis der Aus­er­wähl­ten. Da­bei macht Au­di die Aus­zeich­nung nicht leicht: Wer sich „Top Ser­vice Part­ner“nen­nen möch­te, muss her­aus­ra­gen­de Leis­tun­gen in ver­schie­de­nen Be­rei­chen vor­wei­sen kön­nen – so­wohl bei Be­ra­tung und Ver­kauf wie auch im Ser­vice und in der Werk­statt.

„Das ge­sam­te Team muss funk­tio­nie­ren, da­mit man die­se ho­he Aus­zeich­nung er­hal­ten kann“, sagt Pickard im Ge­spräch mit un­se­rer Zei­tung. Dass man nun zum wie­der­hol­ten Ma­le zum Kreis der Pre­mi­um-Au­di-Au­to­häu­ser zäh­le, macht da­bei die Freu­de na­tür­lich noch grö­ßer.

„Wo­bei wir uns na­tür­lich auch bei un­se­ren Kun­den be­dan­ken möch­ten – zum Ei­nen für die Treue, die sie in un­ser Un­ter­neh­men ha­ben, aber zum An­de­ren na­tür­lich auch für die her­vor­ra­gen­den No­ten, die sie uns bei den Be­wer­tun­gen ge­ge­ben ha­ben“, sagt Pickard.

Ein­mal jähr­lich ver­leiht Au­di den Ti­tel an Au­to­häu­ser, die mit her­aus­ra­gen­der Qua­li­tät, Kom­pe­tenz und über­durch­schnitt­li­chem Ser­vice glän­zen könn­ten. So­mit kann sich der Kun­de si­cher sein, dass er im Au­to­haus J. Mül­ler in der Leut­hold­stra­ße in Fried­richs­ha­fen auf Ser­vice und Di­enst­leis­tun­gen auf ho­hem Ni­veau trifft: Wer ei­nen „Top Ser­vice Part­ner“auf­sucht, kann sich auf top-qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ter, ef­fi­zi­en­te Re­pa­ra­tur­me­tho­den so­wie ei­ne schnel­le und rei­bungs­lo­se Ab­wick­lung der Auf­trä­ge freu­en. Um­fas­sen­de Be­ra­tung – so­wie ho­he Kom­pe­tenz rund um Au­di-Ori­gi­nal-Tei­le – ge­hö­ren eben­falls da­zu.

Ne­ben dem Ver­kauf von Neu­und Jah­res­wa­gen ist J. Mül­ler für sei­nen um­fang­rei­chen Ser­vice be­kannt, zu dem Rei­fen­wech­sel und Kun­den­diens­te eben­so ge­hö­ren wie die Un­fall­in­stand­set­zung und der Ver­kauf von Er­satz­tei­len und Zu­be­hör.

Das Au­di-Au­to­haus J. Mül­ler ist mit mehr als 100 Jah­ren ei­nes der äl­tes­ten Au­to­häu­ser im Bo­den­see­kreis – und ei­nes der mo­derns­ten. Be­reits 1886 wur­de das Un­ter­neh­men – da­mals als Schmie­de in Ma­ria­brunn – ge­grün­det. Nach dem En­de des Ers­ten Welt­krie­ges sie­del­te das Un­ter­neh­men in die Fried­rich­stra­ße um – aus der Schmie­de ist ei­ne Re­pa­ra­tur­werk­statt für Au­to­mo­bi­le ge­wor­den, au­ßer­dem wird ei­ne Tank­stel­le be­trie­ben. Spä­ter zieht das Un­ter­neh­men in die We­ra­stra­ße um und über­nimmt be­reits 1929 die Werks­ver­tre­tung von DKW – dem Vor­gän­ger von Au­di.

1961 sie­del­te sich das Un­ter­neh­men in die Leut­hold­stra­ße in Fried­richs­ha­fen an und prä­sen­tiert sich heu­te mit ei­nem mo­der­nen Fir­men­ge­bäu­de in dem so­wohl die Fahr­zeug­aus­stel­lung wie auch Werk­statt und Di­rekt­an­nah­me un­ter­ge­bracht sind.

Be­reits 2013 und 2015 konn­te das Au­to­haus – der ein­zi­ge rei­ne Au­diPart­ner im wei­ten Um­kreis – die Aus­zeich­nung als „Top Ser­vice Part­ner“er­rei­chen. Die er­neu­te Prä­mie­rung in die­sem Jahr ist ein Re­sul­tat der ho­hen Maß­stä­be, die das Un­ter­neh­men in al­len Be­rei­chen an sich selbst stellt.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen im In­ter­net: www.au­di-fn.de.

FO­TO: MAT­THI­AS SCHOPF

Er­neut wur­de das Au­to­haus J. Mül­ler in Fried­richs­ha­fen als „Top Ser­vice Part­ner“aus­ge­zeich­net, dar­über freu­en sich (von links): Ser­vice­be­ra­ter Ti­mo Wa­scher, Ser­vice­lei­ter Pas­cal Pickard, Ser­viceas­sis­ten­tin Xe­nia Ka­latschin, Ser­viceas­sis­ten­tin Frau­ke Mo­ser, Ser­vice­be­ra­ter Si­mon In­gen­pass. Nicht auf dem Bild: Ser­vice­be­ra­ter Ser­gej Veil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.