Ra­vens­burg tes­tet in Wol­fegg ge­gen Ulm

FV-Ober­li­ga­fuß­bal­ler be­kom­men es mit am­bi­tio­nier­tem Re­gio­nal­li­gis­ten zu tun

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Regionalsport - Von Thors­ten Kern

- Der FV Ra­vens­burg trifft in der Vor­be­rei­tung auf die neue Sai­son in der Fuß­ball-Ober­li­ga er­neut auf ei­nen Re­gio­nal­li­gis­ten. In Wol­fegg spielt Ra­vens­burg heu­te um 14 Uhr ge­gen den SSV Ulm 1846. Zu­vor ist in Ra­vens­burg die of­fi­zi­el­le Prä­sen­ta­ti­on des Ka­ders für die Sai­son 2017/18.

Seit über ei­ner Wo­che ist für die FV-Spie­ler die lan­ge Som­mer­pau­se zu En­de. Nach ei­nem Sieg ge­gen ei­ne Bi­be­r­a­cher Be­zirks­aus­wahl ging es am Don­ners­tag vor ei­ner Wo­che of­fi­zi­ell mit dem Trai­ning los. Das Test­spiel am Sams­tag in Schma­legg ge­gen den baye­ri­schen Re­gio­nal­li­gis­ten FV Il­ler­tis­sen muss­te in der zwei­ten Halb­zeit we­gen ei­nes Ge­wit­ters ab­ge­bro­chen wer­den. Am Sonn­tag ge­wann Ra­vens­burg das Blitz­tur­nier beim 1. FC Rie­l­asin­gen/Ar­len durch Sie­ge ge­gen den FC Sin­gen (1:0, Tor Bo­nel­li) und den Gast­ge­ber (4:1, To­re Bro­nis­zew­ski und Rah­man Soyu­do­gru (3)).

Mark­dorf-Cup ab Sonn­tag

In die­ser Wo­che folg­ten vier har­te Trai­nings­ein­hei­ten, ehe am Wo­che­n­en­de wie­der Test­spie­le an­ste­hen. Heu­te geht es in Wol­fegg ge­gen den SSV Ulm 1846, am Sonn­tag be­ginnt für den FV der Mark­dorf-Cup. War­um Wol­fegg? „Pe­ter Mörth (Sport­li­cher Lei­ter, Anm. der Red.) hat nach ei­ner Mög­lich­keit ge­sucht, ein so at­trak­ti­ves Spiel auch mal im Ra­vens­bur­ger Um­land aus­zu­tra­gen“, sagt FV-Trai­ner Wolf­ram Ei­tel. Das ers­te Pflicht­spiel ist am 5. Au­gust, dann steht die ers­te Run­de im Ver­bands­po­kal beim Be­zirks­li­gis­ten SG Kiß­legg an. Ei­ne Wo­che spä­ter be­ginnt die Ober­li­ga­sai­son.

Die Ul­mer sind be­reits seit dem 19. Ju­ni im Trai­ning. Ih­re Sai­son in der Re­gio­nal­li­ga Süd­west be­ginnt auch we­sent­lich frü­her als die Ober­li­ga­sai­son für den FV. Ulm be­strei­tet am 28. Ju­li das ers­te Sai­son­spiel ge­gen den 1. FC Saar­brü­cken. Die Spat­zen um Trai­ner Ste­phan Bai­erl ha­ben sich ei­ni­ges vor­ge­nom­men. Of­fi­zi­ell wird da­von ge­spro­chen, den Ab­stand zu den Top­teams der Re­gio­nal­li­ga zu ver­klei­nern. Doch klar ist auch, dass der SSV über kurz oder lang in die Drit­te Li­ga auf­stei­gen will. Als Auf­stei­ger wur­de Ulm in der ver­gan­ge­nen Spiel­zeit Ne­un­ter.

„Für uns ist das ein sehr gu­ter Test, vor al­lem mit Blick auf die De­fen­si­ve“, so Ei­tel. Auf der Ver­tei­di­gung liegt im Trai­ning auch ge­ra­de der Schwer­punkt – denn in der ver­gan­ge­nen Sai­son kas­sier­te Ra­vens­burg zu vie­le ein­fa­che Ge­gen­to­re. „Wenn wir es ge­gen Ulm gut ma­chen, dann kön­nen wir es auch in der Ober­li­ga ge­gen Reut­lin­gen gut ma­chen“, meint Ei­tel. Reut­lin­gen ist am 11. Au­gust um 19.30 Uhr aus­wärts der ers­te Ober­li­ga­geg­ner.

Fünf Neue für Ulm

Zu­nächst war­tet heu­te aber ein an­de­res Ka­li­ber auf den FV. Für die neue Sai­son hol­te der SSV Ulm fünf neue Spie­ler, dar­un­ter Ar­di­an Mo­ri­na vom VfB Stutt­gart II und Stef­fen Ki­en­le vom VfR Aa­len, der es 2016/17 im­mer­hin auf 16 Ein­sät­ze in der Drit­ten Li­ga (ein Tor, drei Vor­la­gen) ge­bracht hat. Die Ul­mer ha­ben be­reits fünf Test­spie­le hin­ter sich. Zu­nächst gab es ein 3:1 beim FC Sont­ho­fen, dann folg­te ein 2:0-Sieg ge­gen Aa­len. Ge­gen den FC Augs­burg II spiel­te Ulm 2:2, ge­gen ei­ne Fu­pa-Aus­wahl (6:1) und den Ver­bands­li­ga-Auf­stei­ger SSV Ehin­gen-Süd (8:0) gab es zu­letzt kla­re Sie­ge.

„Schön, dass wir in die­ser Pha­se ge­gen Ulm spie­len kön­nen“, sagt Ei­tel. „Das passt op­ti­mal in un­se­ren der­zei­ti­gen Trai­nings­plan.“Bis auf Stef­fen Wohl­farth (be­ruf­lich in Hongkong) und Maschkour Gba­d­a­mas­si (Klau­sur) ste­hen dem FV-Trai­ner al­le Spie­ler zur Ver­fü­gung. „Die Jungs ge­ben im Trai­ning Gas, die ers­te Wo­che war sehr or­dent­lich“, lobt Ei­tel. „Aber klar ist, dass es auch Rück­schlä­ge ge­ben wird.“

FO­TO: ROLF SCHUL­TES

Star­ker Test­geg­ner: Der FV Ra­vens­burg (Rah­man Soyu­do­gru) be­kommt es in Wol­fegg mit dem SSV Ulm 1846 zu tun.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.