Te­rod­de glaubt nicht an DFB-Ein­satz

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Sport -

(dpa/lsw) - VfB Tor­jä­ger Si­mon Te­rod­de hält ei­ne No­mi­nie­rung für die deut­sche Na­tio­nal­mann­schaft für „völ­lig un­rea­lis­tisch.“Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw su­che nicht in der 2. Li­ga nach An­grei­fern, sag­te der Stür­mer des VfB Stutt­gart am Frei­tag im Trai­nings­la­ger in Grassau am Chiem­see. Nach dem Auf­stieg mit den Schwa­ben steht der 29-Jäh­ri­ge nun vor sei­ner ers­ten vol­len Sai­son in der Bun­des­li­ga. Zu­vor war er zwei­mal in Se­rie Tor­schüt­zen­kö­nig der 2. Li­ga ge­wor­den. „Aber in der Bun­des­li­ga ha­be ich mei­ne Qua­li­tä­ten noch nicht nach­ge­wie­sen“, sag­te Te­rod­de. Dar­um sei das Na­tio­nal­team na­tür­lich über­haupt kein The­ma für ihn.

Um­so mehr freu­en sich Te­rod­de und sei­ne Team­kol­le­gen jetzt auf das Ober­haus. Im Trai­nings­la­ger in Grassau, aus dem der VfB am Sams­tag nach knapp ei­ner Wo­che wie­der ab­rei­sen wird, sei der Kon­kur­renz­kampf be­reits groß. „Man merkt es deut­lich im Trai­ning: je­der kämpft um die Plät­ze“, sag­te der Tor­jä­ger. „Kei­ner kann sich hier aus­ru­hen. Aus­ru­hen kön­nen sich viel­leicht mal ein Mes­si oder Cris­tia­no Ro­nal­do.“Die Qua­li­tät im Trai­ning sei hoch. Auch von den vor al­lem jun­gen Neu­zu­gän­gen, wie Ana­st­a­si­os Do­nis, Orel Man­ga­la oder Cha­drac Ako­lo ist der Stür­mer über­zeugt. „Ich glau­be schon, dass sie al­le ei­ne enor­me Qua­li­tät mit­brin­gen. Das hat man in den ers­ten Trai­nings­wo­chen schon ge­se­hen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.