Ho­ver­boards oh­ne Ver­si­che­rungs­schutz

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Auto & Verkehr -

Mit so­ge­nann­ten Ho­ver­boards soll­te man nur auf Pri­vat­ge­län­de fah­ren, rät die Prüf­or­ga­ni­sa­ti­on De­kra. Denn bei ei­nem Un­fall mit ei­nem sol­chen elek­tri­schen Ei­n­ach­ser exis­tie­re ein gro­ßes Haf­tungs­ri­si­ko: Sie sind nicht ver­si­chert. Die bis zu 20 km/h schnel­len Ho­ver­boards sei­en als Kraft­fahr­zeug ein­zu­stu­fen. Die­se dür­fe man im öf­fent­li­chen Raum nur mit ei­ner Zu­las­sung be­trei­ben. Das wie­der­um schei­te­re un­ter an­de­rem an feh­len­den Brem­sen. Da­her sei ei­ne sonst ob­li­ga­to­ri­sche Kraft­fahr­zeug­ver­si­che­rung nicht mög­lich. Und ei­ne pri­va­te Haft­pflicht­ver­si­che­rung des Fah­rers sprin­ge in der Re­gel auch nicht ein. Sie schlie­ße meist durch die „Ben­zin­klau­sel“Schä­den mit Kraft­fahr­zeu­gen aus. Mit erns­ten Fol­gen bei Un­fäl­len: Ge­ra­de bei ver­letz­ten Per­so­nen kön­nen ho­he Kos­ten für den Ver­ur­sa­cher ent­ste­hen, zum Bei­spiel durch Arzt­kos­ten oder Ren­ten. (dpa)

FO­TO: THO­MAS KÜPPERS/DE­KRA/DPA

Ho­ver­boards ber­gen ein Haf­tungs­ri­si­ko.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.