Es gibt noch freie Ter­mi­ne für die Be­rufs­wahl­ak­ti­on - Jetzt vor­ab an­mel­den

Vom 27. Ju­li bis 8. Sep­tem­ber er­hal­ten Schü­ler um­fang­rei­che In­fos über die Be­rufs­welt

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Anzeigen -

Ta­ges mit­tels Füh­run­gen und Ge­sprä­chen mit Aus­zu­bil­den­den und Aus­bil­dungs­lei­tern über die an­ge­bo­te­nen Aus­bil­dungs­be­ru­fe zu in­for­mie­ren. Bei der Ak­ti­on sind na­he­zu al­le Bran­chen ver­tre­ten, von IT-Un­ter­neh­men wie dou­bleSlash, Kut­t­ruff Bü­ro­sys­te­me und SysDe­sign über Hand­werk mit We­bers Back­stu­be und Kon­rad Knob­lauch, re­gio­nal be­kann­te In­dus­trie­un­ter­neh­men bis hin zur Tou­ris­mus­bran­che mit dem Ho­tel Ci­ty Kro­ne und der Ther­me Meers­burg.

Um vor An­mel­de­be­ginn In­for­ma­tio­nen über die Ter­mi­ne und teil­neh­men­den Un­ter­neh­men zu er­hal­ten, kön­nen sich in­ter­es­sier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler ab so­fort un­ter www.wis­sen-was-geht.de vor­ab­re­gis­trie­ren und ih­re Fa­vo­ri­ten auf ei­ne Merk­lis­te set­zen. An­mel­de­start war am 4. Ju­li.

Was steckt da­hin­ter? „wis­sen was geht!“ist ein Pro­jekt der Wirt­schafts­för­de­rung Bo­den­see­kreis Gm­bH. Es wird in Ko­ope­ra­ti­on mit im Bo­den­see­kreis an­säs­si­gen Un­ter­neh­men und In­sti­tu­tio­nen kreis­weit durch­ge­führt. Da­bei ha­ben in­ter­es­sier­te Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Mög­lich­keit, re­nom­mier­te Aus­bil­dungs­be­trie­be der Re­gi­on in­ner­halb ih­rer Som­mer­fe­ri­en nä­her ken­nen­zu­ler­nen. Die Ju­gend­li­chen im Al­ter zwi­schen 14 und 20 Jah­ren er­hal­ten in­ner­halb ei­nes hal­ben Ta­ges mit­tels Füh­run­gen, prak­ti­schen Übun­gen und Ge­sprä­chen mit Aus­zu­bil­den­den und Per­so­nal­ver­ant­wort­li­chen Ein­bli­cke in das je­wei­li­ge Un­ter­neh­men. Gleich­zei­tig wird bei „wis­sen was geht!“den Un­ter­neh­men die Mög­lich­keit ge­bo­ten, sich den Ju­gend­li­chen als en­ga­gier­tes und in­no­va­ti­ves Un­ter­neh­men zu prä­sen­tie­ren und sei­ne Aus­bil­dungs­an­ge­bo­te be­kannt zu ma­chen. Ei­ne her­vor­ra­gen­de Mög­lich­keit, pas­sen­de Be­wer­ber für Aus­bil­dungs­plät­ze zu be­kom­men, den Be­kannt­heits­grad des Un­ter­neh­mens zu er­hö­hen und das Un­ter­neh­mensi­mage zu ver­bes­sern.

Zah­len, Da­ten, Fak­ten Man könn­te an­neh­men, dass die Som­mer­fe­ri­en lang ge­nug sind. Den­noch ist die Fe­ri­en­ak­ti­on „wis­sen was geht!“bei den Un­ter­neh­men im Bo­den­see­kreis als Nach­wuchs­re­cruit­ing so be­liebt, dass die be­gehr­ten Ter­mi­ne schnell ver­ge­ben sind. Fast 50 Un­ter­neh­men und Ein­rich­tun­gen mel­den sich jähr­lich bei der Ak­ti­on der Wirt­schafts­för­de­rung Bo­den­see­kreis an und fül­len rund 27 Fe­ri­en­ta­ge. Be­wor­ben wird „wis­sen was geht!“an 41 ver­schie­de­nen Schu­len im Bo­den­see­kreis und mit­tels ver­schie­de­ner Me­di­en auch über den Kreis hin­aus.

Da im Ge­gen­satz zu den Un­ter­neh­men die Ju­gend­li­chen nicht zwin­gend aus dem Bo­den­see­kreis kom­men müs­sen, gibt es Neu­ig­kei­ten auch on­line auf der „wis­sen was geht!“-Face­boo­ksei­te. Die­se zählt mo­men­tan schon weit über Hun­dert Li­kes. Bei der Fe­ri­en­ak­ti­on im Som­mer 2016 nah­men über fünf­hun­dert Ju­gend­li­che und 46 Un­ter­neh­men und In­sti­tu­tio­nen an „wis­sen was geht!“teil. Je­de(r) Teil­neh­mer/-in konn­te sich je nach Ver­füg­bar­keit bis zu vier Un­ter­neh­men an­se­hen. Die meis­ten Fir­men­ter­mi­ne wa­ren sehr schnell aus­ge­bucht.

FO­TO: OH

Die Ju­gend­li­chen im Al­ter zwi­schen 14 und 20 Jah­ren er­hal­ten in­ner­halb ei­nes hal­ben Ta­ges mit­tels Füh­run­gen, prak­ti­schen Übun­gen und Ge­sprä­chen mit Aus­zu­bil­den­den und Per­so­nal­ver­ant­wort­li­chen Ein­bli­cke in das je­wei­li­ge Un­ter­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.