Trost für US-Wäh­ler

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Meinung & Dialog -

Zum Ar­ti­kel „Trump und Ma­cron fin­den zu­ein­an­der“(15.7.): Zwei­fel­haf­te Kom­pli­men­te? Ja, er­kennt denn nie­mand die Fein­füh­lig­keit die­ses US-Prä­si­den­ten? Es muss doch mit Nach­druck fest­ge­stellt wer­den, dass Mr. Trump dar­auf ver­zich­tet hat, Ma­dame Ma­cron den Mund auf­zu­klap­pen, um auch noch die Gü­te ih­res Ge­bis­ses fest­zu­stel­len. Nein! Fein­füh­lig, wie er nun ein­mal ist, hat er sich da­mit be­gnügt, sein Ur­teil auf­grund äu­ße­ren Au­gen­scheins zu fäl­len. Und selbst­ver­ständ­lich hat er mit sei­nem Ur­teil nicht hin­term Berg ge­hal­ten. Zum Trost für all die Ame­ri­ka­ner, die aus dem Fremd­schä­men fast nicht mehr her­aus­kom­men: Bei der nächs­ten Prä­si­dent­schafts­wahl könnt ihr die­se Epi­so­de be­en­den.

Ma­ri­on Sa­e­ger, Was­ser­burg

Sinn­vol­le­re Ver­wen­dung

Zur Mel­dung „Ei­sen­mann schafft Frem­de­va­lua­ti­on ab“(14.7.): Da wer­den bei ei­nem pen­sio­nier­ten Schul­lei­ter Er­in­ne­run­gen wach. Ich und vie­le Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen hät­ten die Frem­de­va­lua­ti­on gar nie ein­ge­führt. Wir hät­ten die Leh­rer­stun­den sinn­vol­ler ver­wen­det. Gut al­ler­dings für den Deutsch­un­ter­richt. Wir hat­ten ein ak­tu­el­les Wort, das al­le fünf Vo­ka­le ent­hält, al­so pen­ta­vo­ka­lisch ist. So konn­ten die An­ti­lo­pen­kuh, die Li­mo­na­den­kur und die Wa­gen­po­li­tur et­was in den Hin­ter­grund tre­ten.

Franz Baur, Och­sen­hau­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.