Leu­te

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Journal -

Die in Bin­gen auf­ge­wach­se­ne Schla­ger­sän­ge­rin

Ma­ry Roos (68, Fo­to: dpa) wür­de ger­ne et­was ge­gen ih­re Fal­ten tun. „Ich ha­be noch nie Bo­tox ge­spritzt. Das heißt aber nicht, dass ich das viel­leicht nicht mal tue“, sag­te Roos der „Bild am Sonn­tag“. Sie ha­be so­gar schon Kol­le­gin­nen nach ei­nem gu­ten Arzt ge­fragt. „Aber ich ha­be ein­fach Schiss, dass man im Ge­sicht nichts mehr be­we­gen kann.“Bes­ser als Bo­tox fän­de sie An­ti-Fal­ten-Pil­len: „Da wär ich da­bei.“Auf jün­ge­re Män­ner schielt Roos, die der­zeit so­lo ist, aber nicht. „Ei­nen jun­gen, so 30 Jah­re jün­ger, wie das heu­te so üb­lich ist, möch­te ich nicht, wo man ein Tuch über die Lam­pe hän­gen muss, wenn man abends ins Bett geht.“Roos ist ge­ra­de mit der Schla­ger-Sa­ti­reShow „Nut­ten, Koks und fri­sche Erd­bee­ren“auf Tour­nee.

FDP-Chef Chris­ti­an Lind­ner (38, Fo­to: dpa) rät jun­gen Leu­ten von ei­ner po­li­ti­schen Kar­rie­re ab. „Die kann man nicht am Reiß­brett pla­nen“, sag­te er dem On­line-Ma­ga­zin „Kraut­re­por­ter“. „Das ist auch kein Be­ruf, son­dern ein Aben­teu­er.“Das kön­ne mor­gen be­reits zu En­de sein. „Mein Rat an jun­ge Men­schen: Lernt et­was, was ihr mögt und was be­ruf­li­che Un­ab­hän­gig­keit si­chert und seid da­ne­ben po­li­tisch en­ga­giert im Eh­ren­amt.“Dar­aus kön­ne sich viel­leicht ei­ne Pha­se des Le­bens er­ge­ben, in der man die gro­ße Eh­re ha­be, das deut­sche Volk zu ver­tre­ten. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.