Deut­sche Po­li­zei hat 2016 elf Men­schen er­schos­sen

Schwaebische Zeitung (Markdorf) - - Journal -

(dpa) - Po­li­zis­ten ha­ben bei Ein­sät­zen in Deutsch­land im ver­gan­ge­nen Jahr elf Men­schen er­schos­sen. Wie aus ei­ner Er­he­bung der Deut­schen Hoch­schu­le der Po­li­zei in Müns­ter her­vor­geht, wur­den zu­dem 28 Men­schen ver­letzt. Die To­des­fäl­le ge­hen der Sta­tis­tik zu­fol­ge al­le­samt auf Not­wehr oder Not­hil­fe zu­rück – Letz­te­res be­zeich­net Fäl­le, bei de­nen Po­li­zis­ten an­de­ren Men­schen in Le­bens­ge­fahr hel­fen muss­ten. Ins­ge­samt rich­te­ten Po­li­zis­ten den An­ga­ben zu­fol­ge in 52 Fäl­len die Schuss­waf­fe ge­gen Men­schen. Die Zah­len lie­gen et­was hö­her als in den Vor­jah­ren. 2015 star­ben zehn Men­schen, wei­te­re 22 wur­den ver­letzt. 2014 wa­ren es sie­ben To­te und 30 Ver­letz­te ge­we­sen, und im Jahr 2013 wa­ren es nach den vor­lie­gen­den Sta­tis­ti­ken acht To­te und 20 Ver­letz­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.